| 20:28 Uhr

SZ-Telefondoktor
Eine Ärztin berät heute Abend zum Thema Husten

Saarbrücken. Winter ist Erkältungszeit und damit Hustenzeit. Ein erkältungsbedingter Husten kann lästig und quälend sein, ist aber meistens harmlos. Solange er nicht länger als drei Wochen dauert. Dauert Ihr Husten länger, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Bei noch länger andauerndem Husten liegt unter Umständen eine chronische Grund­erkrankung vor.

Husten ist körperliche Schwerarbeit. Er ist ein Reinigungsmechanismus des Körpers. Er katapultiert heraus, was ihm schädlich erscheint. Manche Experten gehen davon aus, dass die Luft in den Atemwegen beim Husten Geschwindigkeiten eines Hurrikans erreicht – also mehr als 100 Kilometer pro Stunde. Dies erklärt, warum Husten schmerzhaft und erschöpfend sein kann. Krampf­artiges Husten kann durchaus zu Brechreiz führen, im Ex­tremfall sogar zu Bewusstlosigkeit. Bei heftigem Husten kann es auch zu Nasenbluten kommen oder es können Äderchen im Auge platzen.


Ist Ihnen so etwas schon mal passiert oder quält Sie aktuell ein Husten? Dann rufen Sie heute Abend den Telefondoktor an. Eine erfahrene Hausärztin hat Zeit für Sie. Die Expertin gibt Ihnen bewährte Tipps, wie Sie den Husten lindern können.

Bei einem normalen, erkältungsbedingten Husten hilft mehrmaliges Inhalieren pro Tag. Der heiße Wasserdampf befeuchtet die Atemwege, was den Abtransport des Schleims unterstützt. Bei hartnäckigem, trockenen Reizhusten helfen Heilpflanzen, die die gereizten Atemwege mit einem schützenden Film überziehen. Der Hustenreiz wird dadurch gedämpft. Solche Heilpflanzen sind zum Beispiel Eibisch, Huflattich, Isländisches Moos, Königskerze, Malve und Spitzwegerich. Ist Ihr Husten besonders quälend und vielleicht chronisch? Auch dann ist der Telefondoktor gerne Ihre erste Anlaufstelle. Rufen Sie unsere Husten-Expertin an. Sie können Sie erreichen von 18 Uhr bis 20 Uhr unter Tel. (06 81) 5 02 26 20. Der Telefon-Doktor ist ein Service der SZ in Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Vereinigung Saarland.