| 20:07 Uhr

Einbrecher verbreiten Angst

Brebach. Kindergarten Fechingen, Nacht zum Donnerstag. Einbrecher hebeln eine Terrassentür auf. Sie durchsuchen alles, hauen mit ein paar Euro ab. Sportzentrum Brebach, Nacht zum Samstag. Die Einbrecher nehmen Alkohol, einen DVD-Spieler und einen Beamer mit. Ortswechsel: Auersmacher, Sonntag gegen 3 Uhr: Die Täter hebeln die Terrassentür auf

Brebach. Kindergarten Fechingen, Nacht zum Donnerstag. Einbrecher hebeln eine Terrassentür auf. Sie durchsuchen alles, hauen mit ein paar Euro ab. Sportzentrum Brebach, Nacht zum Samstag. Die Einbrecher nehmen Alkohol, einen DVD-Spieler und einen Beamer mit. Ortswechsel: Auersmacher, Sonntag gegen 3 Uhr: Die Täter hebeln die Terrassentür auf. Als ein Bewohner aufsteht, um ein Glas Wasser zu trinken, kommt der Schock: Einbruchsspuren. Handy und Geld, eine Handtasche und ein Notebook sind weg. Nur Meter entfernt knacken die Kriminellen eine Garage und öffnen Ställe, bleiben offenbar ohne Beute. Mehr noch: Sie dringen durch ein aufgehebeltes Fenster in den Auersmacher Kindergarten ein, beschädigen ein Fenster, finden aber nichts. Dagegen scheitert ein weiterer Einbruchsversuch in dieser Nacht schon an einem robusten Gartentor. Reingekommen, aber wohl nichts mitgenommen: So sieht die Bilanz nach einem Einbruch in ein Firmengebäude an der Saargemünder Straße von Rilchingen-Hanweiler aus. Tatzeit: zwischen Freitag und Montag. Der Kriminaldienst der Inspektion Brebach jagt jetzt die Täter. Die Experten tragen Beobachtungen aus der Umgebung der Tatorte zusammen. Alles Auffällige zählt, könnte es sich doch eines Tages als Schlüssel zur Lösung erweisen. "Teilen Sie uns bitte alles mit, was Ihnen verdächtig vorkommt. Wir sind auf die Hilfe der Bevölkerung angewiesen", sagte gestern ein Sprecher der Inspektion Brebach. Er wies auf einen Service der Polizei hin: Experten des Landeskriminalamtes wissen, wie Menschen sich vor Straftaten schützen können. Diese Polizisten gehen zu den Bürgern, weisen auf Schwachstellen an Häusern und Wohnungen hin. Und sie sagen, was sich dagegen tun lässt. oleTermine und Auskünfte über die polizeiliche Kriminalprävention: Tel. (06 81) 9 62 34 90. Hinweise zu den jüngsten Einbrüchen unter Tel. (06 81) 9 87 20.