| 21:22 Uhr

Einbrecher schlagen nach Weihnachten vier Mal zu

St. Wendel. Die Weihnachtszeit und das Neujahrsfest sind auch Festtage für Einbrecher gewesen. Die Polizei in St. Wendel berichtet von weiteren Einbrüchen, die erst jetzt gemeldet worden sind. Gleich zwei passierten am Nachmittag des Freitags, 28. Dezember, in Primstal. Hier hatten es die Täter auf Häuser in der Mühlfelder Straße und der Straße Hinter Krähenbusch abgesehen

St. Wendel. Die Weihnachtszeit und das Neujahrsfest sind auch Festtage für Einbrecher gewesen. Die Polizei in St. Wendel berichtet von weiteren Einbrüchen, die erst jetzt gemeldet worden sind. Gleich zwei passierten am Nachmittag des Freitags, 28. Dezember, in Primstal. Hier hatten es die Täter auf Häuser in der Mühlfelder Straße und der Straße Hinter Krähenbusch abgesehen. In beiden Fällen drangen der oder die Täter gewaltsam in die Häuser ein, durchwühlten die Wohnungen. Sie hatten es auf Geld und Schmuck abgesehen und wurden auch fündig. In einem Haus nahmen sie zudem eine Münzsammlung mit. Die Schadenshöhe steht noch nicht genau fest. Am gleichen Nachmittag wurde auch in Oberkirchen eingebrochen. An dem Haus in der Straße Im Mehrbörnchen wurde die Terrassentür aufgehebelt und dann die Wohnung durchwühlt. Hier fanden die Täter Uhren und Schmuck. Der Schaden steht auch hier noch nicht fest.Zwischen Silvester- und Neujahrsnachmittag traf es ein Haus in der Selbacher Straße in Theley. Hier wurde an der Rückseite ins Haus eingebrochen und ebenfalls die Wohnung durchwühlt. Dabei brachen der oder die Täter verschiedene Behältnisse auf. Gestohlen wurde schließlich Bargeld. red


Hinweise an die Polizei St. Wendel, Tel. (0 68 51) 89 80.