| 00:00 Uhr

Ein Tag für historische Drahtesel

Für Fans historischer Fahrräder veranstaltet der Regionalverband im Juni die „Velo Nostalgie“. Foto: Regionalverband
Für Fans historischer Fahrräder veranstaltet der Regionalverband im Juni die „Velo Nostalgie“. Foto: Regionalverband FOTO: Regionalverband
Saarbrücken. Im Juni bietet der Regionalverband eine Ausstellung mit historischen Fahrrädern, eine Nostalgie-Fahrt und einen Fahrrad-Flohmarkt an. Wer sein Fahrrad ausstellen oder Zubehör verkaufen möchte, kann sich nun anmelden. red

Der Regionalverband Saarbrücken veranstaltet mit seinen Partnern aus dem grenzüberschreitenden Radwegeprojekt Velo visavis am Sonntag, 23. Juni, ein Oldtimer-Treffen für Fahrräder am Saarbrücker Schloss, die Velo Nostalgie.

Das zum ersten Mal stattfindende Familienfest bietet im Schloss und auf dem Vorplatz ein kostenloses Programm für Fahrradfans. Das Herz der Veranstaltung ist eine Wanderausstellung des Deutschen Fahrradmuseums aus Bad Brückenau. Diese wird ergänzt durch die Ausstellungen von alten Freizeit- und Rennrädern von Fahrradsammlern aus der gesamten Großregion. Wer ebenfalls ein mehr oder weniger altes Fahrrad zu Hause hat, kann seinen Drahtesel zur Hobby-Ausstellung anmelden und bekommt ein nach seinen Angaben hergestelltes, laminiertes Etikett.

Unter dem Motto "Mein Fahrrad aus dem letzten Jahrhundert" sind alle Fahrradfans dazu eingeladen, um 14 Uhr mit ihrem mehr oder weniger historischen Fahrrad am "Tweed Ride", einer Nostalgie-Fahrt im Kostüm mit "Tea-Time" im Deutsch-Französischen Garten, teilzunehmen. Das beste Gespann wird prämiert. Auf dem Flohmarkt kann nostalgisches Zubehör angeboten und erworben werden. Für Verkäufe auf dem Teileflohmarkt, die Hobby-Ausstellung und den "Tweed Ride" ist eine Anmeldung nötig - entweder telefonisch, per E-Mail oder mit Hilfe eines Formulars auf der Internetseite des Regionalverbands. Der Eintritt außerhalb dieser Programmpunkte kostet drei Euro. Infos gibt´s bei Alexa Weiß, Tel. (06 81)5 06 80 03, E-Mail: alexa.weiss@rvsbr.de, oder bei Karoline Schmidt, Tel. (06 81)5 06 61 47, E-Mail: karoline.schmidt@rvsbr.de.