Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Ein Stadtfest mit Aussicht

„Random Heap“ spielt am Sonntagnachmittag. Archiv-Foto: Seeber
„Random Heap“ spielt am Sonntagnachmittag. Archiv-Foto: Seeber FOTO: Seeber
Friedrichsthal. Am zweiten Augustwochenende ist es so weit, dann wird in Friedrichsthal Stadtfest gefeiert. Mit einem Blick aus luftiger Höhe über die Stadt, einem Kleinfeld-Fußballturnier sowie einem abwechslungsreichen Musikprogramm will die veranstaltende Stadt Besucher anlocken. Von SZ-RedakteurThomas Feilen

Mit einem überarbeiteten Konzept, das den "Urgedanken des Stadtfestes" (so Stefan Strauß vom vorbereitenden Arbeitskreis am Mittwochabend) wieder aufnimmt, wartet das Stadtfest am 10. und 11. August auf. Dazu gehören neben den Getränke- und Essensangeboten in Gaststätten und unter freiem Himmel zwei Bühnen. Die Hauptbühne steht dabei in der Heinitzer Straße, und Bühne II wird in der oberen Saarbrücker Straße, also Richtung Bildstock, aufgebaut.

Hier kann jeweils bis 24 Uhr den auftretenden Gruppen gelauscht werden, zum Beispiel am Samstag ab 20 Uhr auf der Hauptbühne der Gruppe "Die Konsorten". Am Sonntagnachmittag (14 bis 15.30 Uhr) gehört die Bühne I der Siegerband des Wettbewerbs "Rock am Turm": "Random Heap" vom Gymnasium Am Krebsberg in Neunkirchen. Zur musikalischen Unterhaltung beitragen werden auch "Fresh from the Barbershop" (Samstag, 20.30 Uhr bis 23.30 Uhr, Bühne II) und eine Disco von und mit SLP-Lichtschau (Sonntag, 18 bis 22 Uhr, Bühne II). Die Bachspatzen bereichern das Angebot mit ihrem Auftritt am Sonntag von 18 bis 22 Uhr auf der Hauptbühne. Der Arbeitskreis zeigte sich am Mittwochabend besonders stolz, dass elf ortsansässige Vereine am Stadtfest mitwirken. Als einziger auswärtiger Verein zeigt die DJK Neuweiler am Sonntag zwischen 10 und 11.30 Uhr Zumba und Ju-Jutsu auf der Hauptbühne.

Eine Attraktion sind sicher die Fahrten auf den Aussichtskran, wobei der Kostenbeitrag von einem Euro an Kindergärten gespendet werden soll.

Die SC-Fußball-Jugend lädt zu einem Kickerturnier auf dem Klein-Spielfeld auf dem Marktplatz ein, und in der Wartehalle dort gibt es einen Malwettbewerb für Kinder.

Anmeldungen für Stände noch bei Christian Jung vom Arbeitskreis, Telefon (0 68 97) 85 68 - 101.

stadtfestfriedrichsthal.de