| 00:00 Uhr

Ein Punkt zum Saisonauftakt

Rückkehrer Nazif Hajdarovic traf gegen Idar-Oberstein zum 1:0 für Borussia Neunkirchen. Bei heißen Temperaturen musste sich der Stürmer gerade in der letzten halben Stunde quälen. Foto: Thomas Burgardt
Rückkehrer Nazif Hajdarovic traf gegen Idar-Oberstein zum 1:0 für Borussia Neunkirchen. Bei heißen Temperaturen musste sich der Stürmer gerade in der letzten halben Stunde quälen. Foto: Thomas Burgardt FOTO: Thomas Burgardt
Neunkirchen. Borussia Neunkirchen hat am ersten Oberliga-Spieltag einen Punkt gegen den SC Idar-Oberstein geholt. Beim 1:1 am Samstag im Ellenfeld waren vor allem Stürmer Nazif Hajdarovic und Torwart Sebastien Flauss die entscheidenden Spieler. Von SZ-MitarbeiterSebastian Zenner

"Gar nicht." So lautete am Samstagabend die Antwort von Nazif Hajdarovic auf die Frage, wie viel Spaß ihm das gerade beendete Fußballspiel gemacht habe. Dabei ging es dem Stürmer des Oberligisten Borussia Neunkirchen weniger um das Spiel an sich, als vielmehr um die tropischen Temperaturen, die allen Akteuren zu schaffen machten. Am Ende trennten sich Gastgeber Neunkirchen und Regionalliga-Absteiger SC Idar-Oberstein bei der Saisonpremiere vor 420 Zuschauern im Ellenfeldstadion mit 1:1 (1:0). "Ehrlich gesagt hatte ich schon nach 60 Minuten keine Kraft mehr und musste mich zu jedem Sprint richtig quälen", gestand Hajdarovic nach dem Spiel: "Eigentlich geht die Vorbereitung ja noch zwei, drei Wochen weiter, bis man im Vollbesitz seiner Kräfte ist."

Der 28-Jährige, der nach einem Jahr beim FK Pirmasens zur Borussia zurückgekehrt ist, brachte seine Mannschaft nach elf Minuten mit 1:0 in Führung. Nach einem Freistoß verwandelte er mit dem Rücken zum Tor stehend eiskalt per Hackentrick. "Man hat gesehen, dass wir den Kampf angenommen haben. Von daher haben wir das gegen eine Mannschaft, die in der letzten Saison noch in der Regionalliga gespielt hat und die den Anspruch auf einen Platz ganz oben in der Tabelle hat, ganz gut gemacht", lobte der Stürmer sein Team.

Auch Trainer Dieter Ferner war "im Großen und Ganzen mit dem Ergebnis zufrieden. Mit Blick auf die Vorbereitungsspiele kann ich das sogar schon ganz gut finden." Dennoch habe man gemerkt, dass in Sachen Zusammenspiel und Fitness "noch einiges fehlt".

Nach dem Führungstreffer kamen die Gastgeber mit der Hitze besser zurecht, agierten in der Offensive allerdings nicht zwingend genug, um nachzulegen. Stattdessen wurden die Gäste noch vor dem Seitenwechsel aktiver und erzielten folgerichtig den Ausgleich. Christoph Schmell kam nach einer Freistoßflanke von Christoph Lawnik nur wenige Meter vor dem von Sebastien Flauss gehüteten Borussia-Tor völlig freistehend zum Kopfball und traf problemlos zum 1:1.

Flauss rettet den Punkt

Schlussmann Flauss war es in der Folge zu verdanken, dass Idar-Oberstein nicht noch den Führungstreffer erzielte. Der Franzose vereitelte gute Chancen von Lawnik (55.) und Michael Lehmann (80.), während der Torschuss von Timo Riemer (58.) ebenso über das Tor ging wie Christoph Schuncks Kopfball nach einer Ecke (63.).

Die größte Neunkircher Chance hatte Hajdarovic, als er nach einem langen Abschlag nur von seinem Gegenspieler bedrängt auf das Idarer Tor zulief. Sein Heber war allerdings zwei Etagen zu hoch angesetzt (56.). "Den wollte ich eigentlich runterdrücken, aber das hat nicht so funktioniert", schilderte Hajdarovic. Und auch, wenn ihm das Fußballspielen bei tropischen Temperaturen keinen Spaß bereitete, blieb der Borussia wenigstens eine Auftakt-Niederlage erspart.