| 20:42 Uhr

Prinzenfrühstück
Ein Prinzenpaar, das den Karneval im Blut hat

Ihre Lieblichkeit Louisa I. und Seine Tollität Marcel II. vom Karnevalsverein Kutzhof sind das Prinzenpaar des Jahres.
Ihre Lieblichkeit Louisa I. und Seine Tollität Marcel II. vom Karnevalsverein Kutzhof sind das Prinzenpaar des Jahres. FOTO: Andreas Lang
Schmelz. Von Andreas Lang

Bei sonnigem Kaiserwetter hat der Verband Saarländischer Karnevalsvereine (VSK) am Sonntag sein Prinzenpaar des Jahres gekürt. Nach spannender Punkte-Vergabe übernahmen seine Tollität Marcel II. Woll und ihre Lieblichkeit Louisa I. Woll vom Karnevalsverein Kutzhof Zepter und Siegespokal. Die Geschwister sind damit Nachfolger von Christian-Silvester I. und  Karen Elisabeth I. von den Rot-Weißen Funken in Saarwellingen. Die Jury und die Vertreter der anwesenden Vereine wählten sie am Sonntag in der Schmelzer Primshalle.



Zuvor hatten sie wie alle 24 teilnehmenden Prinzenpaare  die Aufgabe, sich auf der karnevalistischen Bühne darzustellen. Zudem waren knifflige Fragen im Saarland-Quiz zu beantworten. Nachdem die Kutzhofer Regenten in allen Wertungsbereichen vorne lagen und schließlich auch noch bei der von Moderator Bernd Mühlen und VSK-Präsident Hans-Werner Strauß spannend inszenierten Punkte-Wertung der 43 anwesenden Vereine die Nasen vorne hatten, zeichnete sich ihr Sieg frühzeitig ab.  

Die Reise des neuen Prinzenpaares im Bereich des VSK führt die beiden Karnevalisten jetzt nach Berlin, wo sie schon bald Bundeskanzlerin Angela Merkel treffen werden. Irgendwie müssen die Woll-Geschwister schon mit einem guten Abschneiden gerechnet haben. Denn schon unmittelbar nachdem ihr Sieg feststand, waren sie sich sicher, die zahlreichen Termine, die jetzt anstehen – einschließlich der Berlin-Reise – bewältigen zu können. Beide sind seit frühester Kindheit in der saarländischen Fastnacht verwurzelt. Sie tanzt auf der närrischen Bühne und trainiert auch die Garden, er treibt seine Späße im Männerballett und inszeniert sich auch gerne als karnevalistischer Sänger. „Dann kann ich ja auf der Zugfahrt nach Berlin das Kofferradio zuhause lassen“,  freute sich VSK-Präsident Strauß auf der Schmelzer Prinzenbühne.

Bleibt noch zu erwähnen, dass es beim Prinzenfrühstück bereits Auszüge aus dem Musical zu sehen gab, das die VSK-Jugend in Kooperation mit dem Jugendverband des Saarländischen Amateurtheaters vorbereitet: „Peter Pan – Fliege deinen Traum“. Für ihren Kurzauftritt bekamen die Darsteller ganz viel Applaus. Außerdem ging auch beim Prinzenfrühstück der Hut herum. Wie bei all seinen Veranstaltungen sammelt der VSK damit Spenden, um das Projekt Klinik-Clowns der Kinderhilfe Saar zu unterstützen.