| 21:12 Uhr

Eierwerfer beseitigt angerichteten Schaden wieder

Großrosseln. Ein 14-jähriger Jugendlicher aus Frankreich ist am Freitagmorgen reumütig zum Ort seiner nächtlichen Schandtaten zurückgekehrt. Das teilte die Polizei-Inspektion Völklingen am frühen Freitagabend mit. Der junge Mann hatte in der Hexennacht, also am späten Donnerstagabend, gemeinsam mit anderen Jugendlichen in Großrosseln sein Unwesen getrieben

Großrosseln. Ein 14-jähriger Jugendlicher aus Frankreich ist am Freitagmorgen reumütig zum Ort seiner nächtlichen Schandtaten zurückgekehrt. Das teilte die Polizei-Inspektion Völklingen am frühen Freitagabend mit. Der junge Mann hatte in der Hexennacht, also am späten Donnerstagabend, gemeinsam mit anderen Jugendlichen in Großrosseln sein Unwesen getrieben. Ziel der Streiche war das Haus eines älteren Ehepaars in der Straße Im Apfeltal. Dort bewarfen die Jugendlichen die Eingangstür mit Wasserbomben und mit Eiern. Das Ehepaar rief die Polizei, und die konnte die Eierwerfer kurze Zeit später aufgreifen. Gestern meldete sich das ältere Ehepaar dann erneut bei der Polizei - mit einer freudigen Nachricht. Der 14-Jährige sei am Freitagmorgen gekommen, und habe die Front mit warmem Wasser wieder gereinigt. hei