| 20:34 Uhr

Kriminalität
Durchsuchungen wegen Geldfälschung

Saarbrücken/Lebach/Schmelz. Im Rahmen einer Großaktion gegen einen mutmaßlichen Ring von Geldfälschern haben Ermittler heute auf richterliche Anordnung zwei Wohnungen in Lebach und in Schmelz durchsucht. Acht Beamte waren im Einsatz.

Ein Sprecher des Landespolizeipräsidiums bestätigte, dass Beweismaterial sichergestellt werden konnte. Offenbar handelt es sich um Datenspeicher und Unterlagen. Nähere Angaben zu den Beschuldigten und dem Einsatz machte die saarländische Polizei nicht. Die Federführung liegt bei der bayerischen Polizei. Betont wurde, dass diese keineswegs in Zusammenhang mit der großangelegten internationalen Großrazzia (Codename Pollino) gegen die italienische Mafia-Organisation „’Ndrangheta“ stehe, bei der bislang 90 Personen in Europa und Südamerika wegen Drogenhandels und Geldwäsche festgenommen wurde. In diesem Zusammenhang habe es im Saarland keine Aktionen gegeben.


(mju)