| 20:16 Uhr

Drei Stunden Gaudi auf Urexweiler Bühne

Urexweiler. Extra zu diesem Anlass hatten die Akteure des Vereins ein buntes Programm zusammengestellt, das es an keiner fastnachtlichen Narretei mangeln ließ. Sketche und Büttenreden waren genauso dabei wie Garde- und Schautänze. Den Anfang machten die kleine Garde und die Minis von "Mr genn us net", deren Löwentanz schon gleich zu Beginn für gute Stimmung im Publikum sorgte Von SZ-Mitarbeiterin Jennifer Sick

Urexweiler. Extra zu diesem Anlass hatten die Akteure des Vereins ein buntes Programm zusammengestellt, das es an keiner fastnachtlichen Narretei mangeln ließ. Sketche und Büttenreden waren genauso dabei wie Garde- und Schautänze.Den Anfang machten die kleine Garde und die Minis von "Mr genn us net", deren Löwentanz schon gleich zu Beginn für gute Stimmung im Publikum sorgte. Dem Auftritt der Kleinen folgten dann im Laufe des Abends noch viele andere Tänze, darunter natürlich der der Funkenmariechen Jana Huber und Alina Hart sowie das obligatorische Männerballett, das bei keiner echten Kappensitzung fehlen darf. In Urexweiler gaben zehn Narren ihr bestes und verwandelten sich während ihrer Performance von dickpelzigen Eisbären in leicht bekleidete Hulatänzer. Eine Leistung, die von den Besuchern der Mehrzweckhalle mit viel Applaus gewürdigt wurde.


Ebenso wandlungsfähig wie die Balletttänzer erwiesen sich die Akteure des Karnevalvereins "Mr genn us net". In Sketchen und Büttenreden zeigten sie ihr komödiantisches und schauspielerisches Talent.

Elisa und Christin Hinsberger zum Beispiel schlüpften in die Rolle zweier frustrierter Ehefrauen, die sich auf der Bühne nicht nur über die immer wieder anfallenden Widrigkeiten ihres Alltags in deftigen Worten ausließen, sondern auch über die Probleme mit ihren Göttergatten. Ganz anders ging es bei Michael Kurpass und Dominik Hinsberger zu. Sie berichteten dem Publikum von den Schwierigkeiten, auf die man stößt, wenn man als "exwella Bub" einen Kochkurs in Marpingen machen will. Da wird "Backen ohne Brot" bei "da Murde" schon mal zur echten Herausforderung. Schöner hatte es Jürgen Schmidt, der mit seinen Arbeitskollegen einen Betriebsausflug auf die Reeperbahn antreten durfte und im Anschluss das Publikum der Kappensitzung in lebhafter Schilderung daran teilhaben ließ.



Und das waren nur einige der Sketche und Tänze, die der Karnevalverein seinen bunten Gästen zu bieten hatte. Insgesamt hatte "Mr genn us net" ein vielfältiges Programm, das drei Stunden lang für ausgelassene Stimmung in der Mehrzweckhalle sorgte.

Auf einen Blick

Die Akteure: Tänze: Minis, Kleine Garde, Mittlere Garde, Große Garde, Kulturverein Urexweiler, Hanjobs Showdancers, Männerballett, Funkenmariechen Jana Huber und Alina Hart.

Sketche: Elisa Hinsberger, Christin Hinsberger, Michael Kurpass, Dominik Hinsberger, Wilde 13, Jürgen Schmidt, Reka Klein, André Recktenwald, Anika Schmidt, Susanne König, Dani Riefer, Bianka Mörsdorf, Ilse Wegmann, Manuela Reis. sick