| 20:14 Uhr

Drei Pflegeberater ab heute im Sulzbacher Rathaus

Sulzbach. Am heutigen Montag wird der erste von drei Pflegestützpunkten im Regionalverband Saarbrücken eröffnet: Vom Rathaus Sulzbach aus sollen künftig drei Pflegeberater die Betreuung und Information von Ratsuchenden vornehmlich aus dem östlichen Teil des Regionalverbandes Saarbrücken übernehmen

Sulzbach. Am heutigen Montag wird der erste von drei Pflegestützpunkten im Regionalverband Saarbrücken eröffnet: Vom Rathaus Sulzbach aus sollen künftig drei Pflegeberater die Betreuung und Information von Ratsuchenden vornehmlich aus dem östlichen Teil des Regionalverbandes Saarbrücken übernehmen. Der Pflegestützpunkt bildet für die Bürger aus der Region eine zentrale Anlaufstelle für alle Fragen rund um die Versorgung älterer, behinderter und pflegebedürftiger Menschen. Damit wird ein Beratungs- und Hilfenetzwerk auf den Weg gebracht, das auch bei der Suche nach einer geeigneten ambulanten oder stationären Pflegeeinrichtung unterstützt und auf Wunsch einen individuellen Versorgungsplan zusammenstellt. Der Beauftragte für das Amt des Regionalverbandsdirektors, Ulf Huppert, betont, dass "mit der Einrichtung von drei Pflegestützpunkten im Regionalverband Saarbrücken ein wichtiger Baustein der Versorgung älterer, behinderter und pflegebedürftiger Menschen geschaffen wurde, um den Herausforderungen des demografischen Wandels Rechnung zu tragen". "Ziel ist es, die Versorgung pflegebedürftiger Menschen so zu verbessern, dass sie möglichst lange in ihrer häuslichen Umgebung bleiben können", so Armin Beck, Regionaldirektor der Knappschaft Saarbrücken als federführende Pflegekasse. Die Kosten des Stützpunktes teilen sich das Land, die Pflegekassen und der Regionalverband. Im Saarland werden insgesamt acht Pflegestützpunkte eingerichtet, einer je Landkreis und drei im Regionalverband Saarbrücken. red