| 00:00 Uhr

Drei Mal zapfen Diebe Diesel aus Fahrzeugen

St. Wendel Diebe klauen Geld aus Missionshaus In der Nacht zum Dienstag ist in den Pilgersaal des Missionshauses in St. red

Wendel eingebrochen worden. Nach Angaben der Polizei hatten sich die bisher unbekannten Täter gewaltsam Zutritt verschafft. Ihr Ziel waren die Automaten für Getränke und Süßigkeiten. Diese brachen sie auf und stahlen einen geringen Geldbetrag. Außerdem wurde die Tür zu einem Versorgungsraum aufgebrochen. Hier wurden mehrere Schubladen durchwühlt, aus einer klauten die Täter Geld. Die Polizei St. Wendel sucht jetzt Zeugen, die etwas beobachtet haben.

Hinweise an die Polizei:

Tel. (0 68 51) 89 80

Tholey/St.Wendel

Drei Mal zapfen Diebe Diesel aus Fahrzeugen



Gleich drei Mal haben Dieseldiebe zugeschlagen. Nach Angaben der Polizei wurden in der Nacht zum Donnerstag 250 Liter Diesel aus einem Lkw-Tank abgezapft. Der Fahrer des Lasters, der aus Westfalen stammt, hatte während der Tatzeit auf dem Rastplatz Schaumberg-Kreuz an der A 1 eine Pause eingelegt. Als er um 5.45 Uhr seine Fahrt fortsetzen wollte, bemerkte er den Diebstahl. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag waren Diebe am gleichen Rastplatz unterwegs. Laut Polizei wurden dieses Mal 500 Liter Diesel aus dem Tank eines polnischen Lasters geklaut. Der Treibstoff muss wohl von einem Transporter oder einem Kleinlaster abtransportiert worden sein, so die Vermutung der Ermittler. Einen weiteren Fall von Diesel-Diebstahl melden die Beamten von der B 420. Dort sind aus zwei Baugeräten, die im dortigen Baustellenbereich standen, in der Nacht von Mittwoch aus Donnerstag insgesamt 120 Liter Diesel abgezapft worden.

Hinweise an die Polizei:

Tel. (0 68 51) 89 80

St. Wendel/Urweiler

Pfarreiangehörige pilgern nach Klausen

2184 Kilometer haben die Pilger zu Fuß zurückgelegt. Es ist schon Tradition, dass die Pfarrei St. Wendel und die Pfarrei St. Marien Urweiler-Leitersweiler eine Wallfahrt nach Klausen in der Eifel unternimmt. >

St. Wendel

Ein Praktikum trotz Handicap

Sich trotz Handicap den Herausforderungen des Lebens stellen - das möchte die 20-jährige Anne Simon aus Türkismühle. Sie absolviert derzeit ein Praktikum im Kindergarten "Rasselbande" in St. Wendel. Unterstützt wird sie von der Berufsvorbereitung Inklusive, deren Ziel es ist, Menschen mit Behinderung in den allgemeinen Arbeitsmarkt zu integrieren. Praktika sind eine Möglichkeit, Einblicke in verschiedene Berufsfelder zu erhalten. > Seite C3