| 20:26 Uhr

Drei CDU-Politiker rücken in den Saar-Landtag nach

Saarbrücken. Drei Abgeordnete der CDU-Fraktion haben zugunsten anderer CDU-Politiker ihr Landtagsmandat niedergelegt. Die neue Innen- und Sportministerin Monika Bachmann verzichtet freiwillig auf ihr Mandat

Saarbrücken. Drei Abgeordnete der CDU-Fraktion haben zugunsten anderer CDU-Politiker ihr Landtagsmandat niedergelegt. Die neue Innen- und Sportministerin Monika Bachmann verzichtet freiwillig auf ihr Mandat. Die Abgeordneten Georg Jungmann und Gaby Schäfer mussten ihren Sitz hingegen abgeben, weil sie erneut zu Staatssekretären im Innen- beziehungsweise Sozialministerium berufen worden sind. Diese Posten sind laut Beamtenrecht mit einem Landtags-Mandat unvereinbar. Als Nachrücker wird Landtagspräsident Hans Ley (CDU) bei der nächsten Plenarsitzung am kommenden Mittwoch Dagmar Heib, Thomas Schmitt und Christian Gläser verpflichten.Die 49-jährige Juristin Dagmar Heib aus Dillingen hatte dem Landtag schon von 2004 bis zur Landtagswahl im März angehört. Auch der 39 Jahre alte Nalbacher Thomas Schmitt saß schon seit 2004 im Saar-Landtag. Von 2009 bis zur Wahl war der Jurist Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Fraktion. Gänzlich neu im Landtag ist Christian Gläser aus Homburg. Der 45-Jährige arbeitete zuvor als Jurist im Innenministerium. Seit 2004 ist er Mitglied im Homburger Stadtrat, seit 2008 leitet er dort die CDU-Fraktion.


Als sehr wahrscheinlich gilt, dass schon in den nächsten Wochen auch die CDU-Abgeordnete Helma Kuhn-Theis aus Weiskirchen ihr Mandat niederlegen wird. Sie soll Bevollmächtigte des Landes für Europa werden. In den Landtag wird dann der Losheimer Stefan Palm nachrücken. Auch der frühere Finanzminister Peter Jacoby (CDU) müsste sein Mandat abgeben, wenn er Nachfolger von Saar-Toto-Chef Jürgen Schreier wird. Jacoby gilt als aussichtsreichster Kandidat für den Posten. fre

Foto: Heib



Foto: Gläser