| 21:17 Uhr

Dieter Hartkorn dirigiert nun den Elferrat

Im November 2008 moderierte Thomas Rink die närrische Benefiz-Gala für die SZ-Aktion "Hilf-Mit!" im Dudweiler Bürgerhaus. Als Elferratspräsident der KG Pfaffenkopf fungiert er in der kommenden Session nicht mehr. Foto: Iris Maurer
Im November 2008 moderierte Thomas Rink die närrische Benefiz-Gala für die SZ-Aktion "Hilf-Mit!" im Dudweiler Bürgerhaus. Als Elferratspräsident der KG Pfaffenkopf fungiert er in der kommenden Session nicht mehr. Foto: Iris Maurer
Dudweiler. "Als Elferratspräsident braucht man Ideen. Und wenn einem die Ideen ausgehen, braucht man einen Nachfolger." Das sagte am gestrigen Mittwoch Thomas Rink auf die Frage der SZ, warum er in der kommenden Session das Amt des Elferratspräsidenten nicht mehr ausüben wird. Zudem, so der beliebte Moderator, habe er auch ohne diesen Posten noch genug zu tun Von SZ-Redakteurin Michèle Hartmann

Dudweiler. "Als Elferratspräsident braucht man Ideen. Und wenn einem die Ideen ausgehen, braucht man einen Nachfolger." Das sagte am gestrigen Mittwoch Thomas Rink auf die Frage der SZ, warum er in der kommenden Session das Amt des Elferratspräsidenten nicht mehr ausüben wird. Zudem, so der beliebte Moderator, habe er auch ohne diesen Posten noch genug zu tun. Acht Jahre lang war Thomas Rink der Elferratspräsident der Dudweiler Kulturgemeinschaft (KG) Pfaffenkopf. Im Rahmen der Generalversammlung im Vereinshaus an der Rentrischer Straße wurde jetzt Dieter Hartkorn an die Spitze des Elferrates gewählt. Rink bleibt aber nach wie vor der Vorsitzende der KG. In dieser Funktion, die er auch schon zehn Jahre inne hat, lobte er das große Engagement und die Gemeinsamkeit aller Mitglieder und Akteure bei sämtlichen Aktivitäten des Vereins. Um dann ein bisschen in die Statistik des Vereins einzutauchen. Den Ausführungen des Vorsitzenden nach sind 50 Prozent der zahlenden Mitglieder am aktiven Vereinsgeschehen beteiligt.


Die Versammlung wählte nachfolgend einen neuen Vorstand. Thomas Rink bleibt, wie gesagt, der 1. Vorsitzende, Günther Scheid der 2. Vorsitzende. Armin Dissieux wurde als 1. Geschäftsführer bestätigt, Angela Reichelt löste Karsten Weisdörfer als 2. Geschäftsführerin ab. Derweil bleibt Doris Scheid die 1. Schriftführerin, Heike Weisdörfer die 2. Schriftführerin. Norbert Fritsch bleibt als 1. Organisationsleiter im Amt und Jürgen Müller löst Walter Hartmann als 2. Organisationsleiter ab. Dirk Schuhmacher wurde zum 2. Elferratspräsidenten gewählt.

Die Garde trainieren und leiten weiterhin Uschi Rink als 1. Gardeleiterin und Monika Milde als 2. Gardeleiterin. Im Amt bestätigt wurden Karl Riehm als Kassierer, Michael Giese als Zeugwart und Sven Hartkorn als Pressewart. Neue Beisitzerin wurde Sandra Dissieux neben Michael Jung und Werner Milde.



Zum Schluss nannte Rink noch einige wichtige Termine. So findet die Arbeitssitzung für Dudo- und Waldfest am heutigen Donnerstag, 19.30 Uhr, im Vereinshaus statt. Das Waldfest der KG ist vom 3. bis 6. Juli.

"Wenn einem die Ideen ausgehen, braucht man einen Nachfolger."

Thomas Rink