| 20:13 Uhr

Die Schneekönigin im Salzbrunnenhaus

Sulzbach. Ein halbes Jahr haben sie geprobt, Texte und Szenen einstudiert. Die 20 Mädchen und Buben der Theater AG der Mellinschule, alle im Alter von neun und zehn Jahren. Geleitet wird die Gruppe von Lehrerin Margarete Scherer. Das monatelange Üben hat sich gelohnt

Sulzbach. Ein halbes Jahr haben sie geprobt, Texte und Szenen einstudiert. Die 20 Mädchen und Buben der Theater AG der Mellinschule, alle im Alter von neun und zehn Jahren. Geleitet wird die Gruppe von Lehrerin Margarete Scherer.Das monatelange Üben hat sich gelohnt. Bei zwei Aufführungen im Salzbrunnenhaus begeisterten die jungen Schauspielerinnen und Schauspieler die Besucher mit dem Musical "Die Schneekönigin". Für die Kinder hatte Scherer die Geschichte leicht abgewandelt. Aus dem Liebespaar Kai (gespielt von Michail) und Gerda (Verena) wurde ein Geschwisterpaar. Die Geschichte in Kurzform: An einem kalten Wintertag bekommt Kai Besuch von der Schneekönigin (Johanna). Sie verschleppt ihn in ihr eiskaltes Reich. Doch die Schneekönigin hat nicht mit der mutigen Gerda gerechnet. Die Schwester lässt nichts unversucht, um ihren Bruder Kai zu finden. Eine abenteuerliche, zauberhafte und teilweise auch gefährliche Reise liegt vor ihr, bis sie endlich den eisigen Palast der Schneekönigin erreicht und dort ihren Bruder befreien kann.


Unterstützt wurde die Musical-Gruppe vom Schulchor unter der Leitung von Sabine Schönig. Die Kostüme hatte Theresia Hirsch geschneidert. Sie war auch für die tolle Bühnendekoration verantwortlich. "Bei den Proben waren alle mit großer Begeisterung dabei", erzählte AG-Leiterin Margarete Schneider. "Die Texte hatten sie schnell drauf, und alle haben auch mit Leidenschaft gesungen". Die Besucher waren begeistert und belohnten das schauspielerische Talent der Kinder und sparten nicht mit Applaus. Beeindruckt war auch Schulleiterin Birgit Amann von ihren Schützlingen. "Das habt ihr wirklich klasse gemacht", lobte sie. red