| 21:19 Uhr

Tierschutz
Die Saar-CDU summt für die Bienen

CDU-Generalsekretär Markus Uhl (links), CDU-Ministerpräsident Tobias Hans und die CDU-Landtagsabgeordnete Petra Fretter mit ihrem Kampagnenschild.
CDU-Generalsekretär Markus Uhl (links), CDU-Ministerpräsident Tobias Hans und die CDU-Landtagsabgeordnete Petra Fretter mit ihrem Kampagnenschild. FOTO: CDU Saar
Saarbrücken. An diesem Samstag wollen Christdemokraten an Info-Ständen für das „Bienenparadies Saarland“ werben.

Die CDU Saar hat ihre Kampagne „Bienenparadies Saarland“ gestartet. „Mit dieser Aktion wollen wir die Menschen im Saarland informieren, sensibilisieren und auch motivieren, selbst etwas für den Bienen- und Insektenschutz zu tun“, sagt der Generalsekretär der CDU Saar, Markus Uhl. Am Samstag, 16. Juni, soll ein Aktionstag über die Kampagne informieren. In jedem Kreis sollen an zwei bis drei Ständen der CDU-Verbände Parteimitglieder  Info-Material verteilen. „Wir haben einen Infoflyer erstellt, in dem wir zum einen über die Bedeutung von Bienen und weiteren Insekten für uns alle hinweisen. Zum anderen finden sich darin ganz konkrete Tipps, was jeder Einzelne zum Schutz von Bienen und Insekten beitragen kann“, so Uhl. Damit die Menschen dann auch selbst direkt aktiv werden können, werden auch „Blumensamen für bienenfreundliche Pflanzen“ verteilt.


Zum Auftakt der Kampagne hatten Ministerpräsident Tobias Hans, Generalsekretär Markus Uhl und die Landtagsabgeordnete Petra Fretter einen Bienenstand in Kirkel-Limbach besucht und sich über die Haltung der Bienen, aber auch über die Bestäubungsleistung von Wildbienen und weiterer Insekten informiert, teilt die CDU Saar mit.

Erst im März hatte die CDU zusammen mit dem SPD-Koalitionspartner einen Antrag zum Bienenschutz im Landtag eingebracht.