| 20:09 Uhr

Die jüngsten Judoka räumen richtig ab

Merzig. Großes Judowochenende in Uchtelfangen. Die Kleinsten (U11) ermittelten ihre Landes-Einzelmeister und eine Altersklasse höher (U14) wurden die Saarlandmeister für Mannschaften gesucht. Der TV Merzig hatte bei der U11 fünf Teilnehmer am Start, die alle zeigten, dass sie in den letzten Monaten fleißig trainiert hatten

Merzig. Großes Judowochenende in Uchtelfangen. Die Kleinsten (U11) ermittelten ihre Landes-Einzelmeister und eine Altersklasse höher (U14) wurden die Saarlandmeister für Mannschaften gesucht. Der TV Merzig hatte bei der U11 fünf Teilnehmer am Start, die alle zeigten, dass sie in den letzten Monaten fleißig trainiert hatten. Zusätzlich mit dabei war Jill Trenz vom JC Hochwald/Wadern, die schon seit einiger Zeit, zusätzlich zu ihrem Training in Steinberg, beim TVM mittrainiert. "Bei Turnieren bekommst du die Belohnung für das harte Training, wenn du auf dem Podest stehst", erklärt Trainer Michael Becker. Gleich viermal konnten die Merziger sogar von der höchsten Podeststufe aus jubeln. Meister in ihren Gewichtsklassen wurden Rebecca Bold, Jill Trenz, Tom Warsow und Daniel Peters. Vizemeister wurde Nico Kerber, Nina Warsow belegte Platz drei. Bei den Mannschaftsmeisterschaften der U14 lief es dagegen nicht optimal. "Eigentlich hatten wir mit Wemmetsweiler zusammen ein gutes Team. Doch durch eine Regeländerung beim Einwiegen der Kämpfer, die weder in der Ausschreibung noch auf eine andere Art im Vorfeld kommuniziert wurde, musste die halbe Mannschaft eine Gewichtsklasse höher kämpfen", beschwerte sich Trainer Axel Bold. Nach einem Sieg und zwei Niederlagen reichte es am Ende nur zu Platz fünf. red