| 20:25 Uhr

Die Faasenacht kommt in Fahrt

Saarbrücken. Kaum sind die drei Weisen aus dem Morgenland verschwunden, beginnt die Saarbrücker Faasenacht. So sind am kommenden Samstag die ersten Veranstaltungen der Saarbrücker Karnevalsgesellschaften. Gleich mehrere Anlässe hat die Burbacher Karnevalsgesellschaft "Mir sin do" (MSD), um am Samstag den Saal im Bürgerhaus Burbach zur Narrhalla zu machen Von SZ-Mitarbeiter Andreas Lang

Saarbrücken. Kaum sind die drei Weisen aus dem Morgenland verschwunden, beginnt die Saarbrücker Faasenacht. So sind am kommenden Samstag die ersten Veranstaltungen der Saarbrücker Karnevalsgesellschaften. Gleich mehrere Anlässe hat die Burbacher Karnevalsgesellschaft "Mir sin do" (MSD), um am Samstag den Saal im Bürgerhaus Burbach zur Narrhalla zu machen. Da geht zum einen der erste große Schwung Sessionsorden an Vereinsmitglieder, Akteure, Freunde und Gönner der Gesellschaft. Zweitens werden die Neusenatoren, die Leiter der Saarbrücker Berufsfeuerwehr und der Polizeiinspektion Malstatt-Burbach, Josef Schun und Gerhard Meiser, der Vorstandssprecher der DEVK Saarbrücken, Johannes Holzapfel, Sparkassendirektor Norbert Winter und Armin Klotz, Leiter des Sparkassen-Beratungscenters Burbach, im großen Kreis vorgestellt.Dann gilt es noch nach traditionellem und spektakulärem Brauch, den Ehrenring der Saarbrücker Narrenrunde an den Ringfinger des verdienten Karnevalisten Fritz Vogel anzupassen, und nicht zuletzt zählt die MSD-Veranstaltung, die um 20.11 Uhr im Bürgerhaus beginnt, als Neujahrsempfang der Karnevalsgesellschaft. Klar, dass es zu den ganzen Pflichtaufgaben auch noch ein karnevalistisches Unterhaltungsprogramm geben wird.


Ein Ordensfest mit Neujahrsempfang veranstaltet schließlich die Altenkessler Karnevalsgesellschaft "Die Kesselflicker", die eine Stunde zuvor im Bürgerhaus Rockershausen beginnt. Das Hauptaugenmerk gilt dabei den Sessionsorden zum Motto "Salü Paris", die Prinzessin Tatjana I. Bendel und Prinz Marco I. Roemer vorstellen werden.