| 20:11 Uhr

Die Elite kommt ins Saarland

Niederbexbach. Vom 29. bis 31. Mai steht der Hubertushof in Niederbexbach (gegenüber dem Sportplatz) wieder einmal ganz im Zeichen des beliebten Islandpferdeturniers. Dann wird sich auf der Anlage von Werner Behrends die nationale und internationale Elite der Islandpferdereiter die Klinke in die Hand geben

Niederbexbach. Vom 29. bis 31. Mai steht der Hubertushof in Niederbexbach (gegenüber dem Sportplatz) wieder einmal ganz im Zeichen des beliebten Islandpferdeturniers. Dann wird sich auf der Anlage von Werner Behrends die nationale und internationale Elite der Islandpferdereiter die Klinke in die Hand geben. Los geht es bereits am heutigen Freitag um neun Uhr auf der Ovalbahn mit den Prüfungen im Sport Viergang und Sport Tölt. Nach einer kurzen Mittagspause geht es um 14 Uhr mit dem Nachwuchs weiter, ehe der Eröffnungstag um 18.35 Uhr mit der Passprüfung beendet wird. Am Samstag beginnen die Prüfungen bereits um acht Uhr. Am Vormittag üben sich die Kinder im Viergang und der Führzügelklasse, die Jugend ist ebenfalls im Viergang aktiv, während die Junioren den Fünfgang angehen. Außerdem stehen der Sport Fünf- und Sport Viergang auf dem Programm. Am Nachmittag werden die Prüfungen im Vier-, Fünfgang und Tölt fortgesetzt, ehe um 18.40 Uhr das Fahnenrennen folgt. Um 19 Uhr schließt sich das Trabrennen an, ehe ab 22 Uhr wieder der beliebte Mitternachtstölt die Teilnehmer und Zuschauer in seinen Bann zieht. Auch am Sonntag geht es bereits ab acht Uhr mit den verschiedenen Prüfungen los. Ein Höhepunkt der dreitägigen Veranstaltung wird dann um 12.30 Uhr der Aufmarsch sämtlicher Teilnehmer sein. Ab 13 Uhr folgt dann der für Zuschauer interessante Speedpass, wobei die Reiter auf einer geraden Bahn mit ihren Pferden um die beste Rennzeit wetteifern. Dabei wird von jedem Pferd einzeln die Zeit gemessen. Um 18.05 Uhr beendet das Galopprennen das Turnier. Ebenfalls um die begehrten Trophäen wird um Dressurviereck gewetteifert. Diese Prüfungen beginnen am heutigen Freitag um 14 Uhr, am Pfingstsamstags um neun und sonntags ebenfalls um neun Uhr. Die letzte Gehorsams- und Reiterprüfung findet am Sonntag um 10.30 Uhr statt. sho