| 00:00 Uhr

Die Burbes regieren die Bexbacher Blätsch

Bexbach. Bexbach hat einen neues Prinzenpaar: Silke und Ulrich Burbes, die auch privat gemeinsam durchs Leben gehen, wurden bei der Karnevalsgesellschaft „Die Blätsch“ für die Session 2013/14 inthronisiert. Von SZ-Mitarbeiter Thorsten Wolf

Ulrich und Silke Burbes werden als Prinzenpaar der Bexbacher Karnevalsgesellschaft Die Blätsch der Session 2013/14 und dem 60-jährigen Vereinsjubiläum royalen Glanz verleihen. Mit einer spannenden Inszenierung zur Regenten-Nachfolge arbeiteten sich die Aktiven der Blätsch, angeführt von Präsident Klaus Ludwig Fess und Sitzungspräsident Jürgen Wagner, durch das Programm der Sessionseröffnung am Samstagabend im Kronesaal. Das Ziel: Der eigentliche Höhepunkt des Abends, die Inthronisierung der neuen Tollitäten. Und eben dieses Ziel wurde als Punktlandung mit Überraschungseffekt erreicht. Ausgestattet mit neu angeschafften Insignien der Macht werden nun Ulrich Burbes als Prinz Ulrich I. von Rad und Sport und Ehefrau Silke als "Prinzessin Silke I." den guten Ruf der Fasenacht am Höcherberg weit ins Land tragen.

Der feierlichen Krönung ging auf der Bühne ein buntes Programm zur Sessionseröffnung voran. Elferrat, das scheidende Prinzenpaar Prinz Jens I. von Saus und Braus und ihre Lieblichkeit Prinzessin Kerstin I., die Garden, die Tanzmariechen Jaqueline Sprunck und Weda Kohl, das Unisex-Tanzpaar Ramona Weichsel und Céline End, Sänger Wolfgang Heib, die Majorettes und die Betschbacher Buwe vom Oberbexbacher Karnevalsverein "Mer gehn metsamme" sorgten für beste Stimmung und jede Menge Di-La-Heis im großen Saal.

"Ihr lieben Narren, so schnell kann es gehen, ein neuer Prinz jetzt vor euch steht. Nicht vielen bin ich hier bekannt, regiere trotzdem euer närrisch Land", kommentierte Ulrich Burbes in seiner Antrittsrede aus der Prinzen-Sicht die nahezu völlig geheim gehaltene Entscheidung zum neuen Regenten-Paar. Bislang war Burbes vor allem den Sportlern am Höcherberg ein Begriff, ist er doch zweiter Vorsitzender des Stadtsportverbandes Bexbach. Und nun also Prinz. Und als solcher wird er sich seine Meriten zum Wohle der Blätsch verdienen - so wie schon der ehemalige Blätsch-Geschäftsführer Jürgen Hoppstädter und Bexbachs Beigeordneter Wolfgang Imbsweiler. Beide wurden von Blätsch-Präsident Klaus Ludwig Fess für ihren Einsatz für den Verein geehrt. Hoppstädter kann sich ab jetzt Ehren-Geschäftsführer nennen, Imbsweiler wurde der Titel "Doktor Humoris Causa" verliehen. Emotional wurde es auch beim Abschied des alten Prinzenpaares: Prinz Jens I. von Saus und Braus und Ihre Lieblichkeit Prinzessin Kerstin I erhielten stehende Ovationen.


Zum Thema:

Auf einen BlickDie Akteure der Sessionseröffnung der Blätsch: Blätsch-Präsident Klaus Ludwig Fess, der Elferrat, Ulrich Burbes und Ehefrau Silke als neues Prinzenpaar Prinz Ulrich I. von Rad und Sport und Prinzessin Silke I., das scheidende Prinzenpaar Prinz Jens I. von Saus und Braus und ihre Lieblichkeit Prinzessin Kerstin I., die Garden, die Tanzmariechen Jaqueline Sprunck und Weda Kohl, das Tanzpaar Ramona Weichsel und Céline End, Sänger Wolfgang Heib, die Majorettes und die Betschbacher Buwe von der Oberbexbacher MGM. Moderation: Sitzungspräsident Jürgen Wagner. Geehrt wurden: Jürgen Hoppstädter (Ernennung zum Ehren-Geschäftsführer) und Wolfgang Imbsweiler (Doktor Humoris Causa). thw