| 20:11 Uhr

Die AH-Kicker haben noch nichts verlernt

Niedergailbach. Guten Sport zeigten die Mannschaften über drei Tage beim kleinen Sportfest der AH-Abteilung des SV Niedergailbach. So gelang der Firma Hager ein 5:4-Erfolg gegen Signal Iduna und die gastgebende AH-Elf um Spartenleiter Lothar Wyniarskyij musste sich der Firma Halberg 0:5 geschlagen geben

Niedergailbach. Guten Sport zeigten die Mannschaften über drei Tage beim kleinen Sportfest der AH-Abteilung des SV Niedergailbach. So gelang der Firma Hager ein 5:4-Erfolg gegen Signal Iduna und die gastgebende AH-Elf um Spartenleiter Lothar Wyniarskyij musste sich der Firma Halberg 0:5 geschlagen geben. 2:2-Unentschieden endete die Begegnung zwischen der AH der Sportfreunde Reinheim und des SV Altheim, während die "alten Knochen" der SG Parr Medelsheim-Brenschelbach Ensheim 4:0 besiegten. Die Begegnung ASC Dudweiler und Spvgg. Bebelsheim-Wittersheim endete 2:4 und der SV Wolfersheim behielt mit 2:1 die Oberhand in der Auseinandersetzung mit dem AS Rimling. Auch in der berühmten "dritten Halbzeit" haben die AH-Kicker in Niedergailbach gezeigt, dass sie auch im geselligen Bereich noch nichts verlernt haben. ott