| 20:19 Uhr

Deutsch-Französische Jazz-Brüder zu Besuch in Saarbrücken

Saarbrücken. Auf Initiative des Goethe-Instituts Toulouse treffen zwei international aufstrebende Jazz-Duos, die Brüder Julian und Roman Wasserfuhr (Deutschland) und die Brüder David und Thomas Enhco (Frankreich), erstmals aufeinander

Saarbrücken. Auf Initiative des Goethe-Instituts Toulouse treffen zwei international aufstrebende Jazz-Duos, die Brüder Julian und Roman Wasserfuhr (Deutschland) und die Brüder David und Thomas Enhco (Frankreich), erstmals aufeinander. Die Idee zu diesem Musikprojekt ist bei einer zufälligen Begegnung des Goethe-Instituts mit dem Verein "Jazz pour tous" geboren: eine Idee, die bei den Brüdern sofort auf offene Ohren gestoßen ist.Beide Brüderpaare vereint Talent und Stil: Den jungen Musikern gelingt es hervorragend, jedem Instrument den klaren Sound zu geben, den es verdient. Ein Programm an zwei Flügeln und zwei Trompeten wird gemeinsam entwickelt, um die fünfzig Jahre, die seit der Unterzeichnung des Elysée-Vertrages vergangen sein werden und somit fünfzig Jahre deutsch-französischer Freundschaft in allen Facetten zu feiern. Ihre gemeinsame musikalische Kreation spielen sie am Mittwoch, 23. Januar, im Großen Sendesaal des Saarländischen Rundfunks. Karten gibt es im SR-Shop im Musikhaus Knopp oder online. red


srshop.de