| 20:10 Uhr

Der Weg zum Ruhm

St. Wendel. Reich an Klischees, aber unterhaltsam ist der Film "Der Weg zum Ruhm", den es ab 19. Mai auf DVD zu kaufen gibt. Er kommt ohne Höhen und Tiefen aus, ist gleichmäßig gut, hat aber leider auch wenige Überraschungsmomente zu bieten

St. Wendel. Reich an Klischees, aber unterhaltsam ist der Film "Der Weg zum Ruhm", den es ab 19. Mai auf DVD zu kaufen gibt. Er kommt ohne Höhen und Tiefen aus, ist gleichmäßig gut, hat aber leider auch wenige Überraschungsmomente zu bieten. Zum Inhalt: Sie sind jung, sie sind schön, und sie haben Ambitionen: Francisca, Ximenia, Yesenia und Catalina kommen aus verschiedenen Regionen Mexikos und unterschiedlichen sozialen Verhältnissen. Aber eins verbindet die Latinas: der Traum, bei einem Casting-Wettbewerb die Rolle der "Maria Enamorada" zu bekommen. Alejandro Mateo (Julio Bracho), einer der wichtigsten Produzenten Mexikos, hat landesweit zur Talentsuche aufgerufen, um die Hauptrolle in der geplanten Kinoverfilmung der populären TV-Serie neu - und mit einer jüngeren Schauspielerin - zu besetzen. Als die langjährige Inhaberin der Fernsehrolle, seine kurvenreiche, temperamentvolle Teilzeit-Geliebte Eva (Patricia Llaca) davon Wind bekommt, hat Alejandro keine ruhige Minute mehr. Denn Eva, eine Diva durch und durch, denkt nicht daran, der Konkurrenz kampflos das Feld zu überlassen. Während sie alles tut, um auch in der Kinofassung "Maria Enamorada" zu werden, lassen sich die vier neuen Möchtegern-Sternchen auf ihrem eigenen Weg zum Ruhm von nichts und niemandem aufhalten. him