| 20:32 Uhr

Serie Telefondoktor
Der Telefondoktor beantwortet Fragen zum Thema Sodbrennen

Saarbrücken. Möchten Sie wissen, welche Medikamente am besten wirken? Interessieren Sie sich für Diagnose- und Therapiemöglichkeiten? Dann rufen Sie heute Abend den Telefon-Doktor an. Ein kompetenter Arzt steht Ihnen von 18 bis 20 Uhr unter Tel. (0681) 502 26 20 und ein Allgemeinarzt unter Tel. (0681) 502 26 23 zur Verfügung. red

Möchten Sie wissen, welche Medikamente am besten wirken? Interessieren Sie sich für Diagnose- und Therapiemöglichkeiten? Dann rufen Sie heute Abend den Telefon-Doktor an. Ein kompetenter Arzt steht Ihnen von 18 bis 20 Uhr unter Tel. (0681) 502 26 20 und ein Allgemeinarzt unter Tel. (0681) 502 26 23 zur Verfügung.


Sodbrennen – Viele wissen was das bedeutet. Etwa 20% der Menschen in Deutschland kennen den sauren Geschmack morgens beim Aufwachen oder, besonders stark nach fettem Essen. Wodurch entsteht Sodbrennen? Wie gefährlich sind die Beschwerden? Was sind die besten Behandlungsmöglichkeiten?

Gelegentliches Sodbrennen, vor allem nach fettem oder scharfem Essen, ist normal und bietet keinen Grund zur Beunruhigung. Sobald Personen jedoch regelmäßig oder sogar mehrfach pro Woche unter Sodbrennen leiden, empfiehlt es sich, zur Sicherheit den Hausarzt aufsuchen. Bei rund 10% der Betroffenen verbirgt sich hinter Sodbrennen eine Entzündung der Speiseröhre. Diese Erkrankung ist in den allermeisten Fällen gutartig. Die einfachste Möglichkeit zur Vermeidung von Sodbrennen ist der Verzicht auf bestimmte Nahrungs- und Genussmittel. Das sind u.a. sehr fette und stark gewürzte Speisen, Süßigkeiten, Kaffee, Alkohol und Nikotin. In vielen Fällen helfen auch Hausmittel wie Milch oder Kamillentee. Beschwerden, die zum ersten Mal während einer Schwangerschaft auftreten, verschwinden nach der Geburt des Kindes fast immer.

Der Telefon-Doktor ist ein Service der SZ in Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Vereinigung Saarland.