Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Der Lokalmatador hält gut mit

Dresdens Tim Genz (rechts) versucht händeringend, sich im Zweikampf mit dem Saarlouiser Marvin Guss durchzusetzen. Foto: Jenal
Dresdens Tim Genz (rechts) versucht händeringend, sich im Zweikampf mit dem Saarlouiser Marvin Guss durchzusetzen. Foto: Jenal FOTO: Jenal
Dillingen. Die U19 des Drittligisten SV Darmstadt 98 hat das erstmals ausgetragene U19-Turnier der DJK Dillingen gewonnen. Im Finale bezwangen die „Lilien“ die TSG Kaiserslautern mit 2:1. Die JFG Saarlouis konnte sich über den dritten Platz freuen. sem

Turnier-Organisator Sebastian Britz hatte es geahnt: "Schon im ersten Spiel war zu sehen, dass Darmstadt die beste und vielleicht sogar die überragende Mannschaft des Turniers ist", sagte der Initiator des U19-Turniers der DJK Dillingen im Weiß-Kreuz-Stadion. Britz war dabei nicht nur in die Organisation eingebunden, er stand auch als sportlich Verantwortlicher auf dem Platz. Gemeinsam mit Jose Niethammer trainiert er nämlich die A-Jugend der JFG Saarlouis, die sich am Ende über den dritten Platz freuen konnte. In der Vorrunde hatte sich der Lokalmatador zunächst 0:0 von der U17 des Zweitligisten Dynamo Dresden getrennt, die gleich noch ein Trainingslager an das Turnier in Dillingen dranhängte. Danach besiegte Saarlouis durch ein Tor von Fatik Günes den TuS Mayen und zog so als Gruppensieger ins Halbfinale ein.

Dort wartete A-Jugend-Regionalligist TSG Kaiserslautern. "Leider konnten wir in dieser Partie unsere guten Vorrunden-Leistungen nicht bestätigen", ärgerte sich Britz. Zwar konnte Günes die Führung der Pfälzer durch einen Freistoß-Treffer zu Beginn der zweiten Hälfte ausgleichen. Doch postwendend sorgte die TSG für den 2:1-Siegtreffer. Im Spiel um Platz drei schoss sich Saarlouis dann den Frust von der Seele und setzte sich souverän mit 3:0 gegen Mayen durch. Lukas Feka erzielte nach einer schönen Einzelleistung den Führungstreffer, Osman Gök nutzte einen Abwehrfehler zum 2:0, ehe Alexander Mathis zum 3:0-Endstand traf.

Im anschließenden Finale standen sich Darmstadt und Kaiserslautern gegenüber. Die Hessen waren von Beginn an die bessere Mannschaft. Der SV ging auch folgerichtig mit 2:0 in Führung. Kaiserslautern kam zwar noch einmal zum Anschlusstreffer, den verdienten Erfolg der "Lilien" konnte die TSG aber nicht mehr gefährden. Trotz Regenwetters sahen übrigens rund 300 Zuschauer die Turnier-Begegnungen. "Damit sind wir zufrieden", so Britz.

Zum Thema:

Auf einen Blick Ergebnisse des U19-Turniers der DJK Dillingen: Vorrunde: Gruppe A: Dynamo Dresden - JFG Saarlouis 0:0, TuS Mayen - Dresden 2:1, Saarlouis - Mayen 1:0. Gruppe B: Darmstadt 98 - 1. FC Saarbrücken 2:1, Darmstadt - TSG Kaiserslautern 2:1, Kaiserslautern - Saarbrücken 0:0. (Kaiserslautern gewinnt Elfmeterschießen um Platz zwei mit 4:2.) Halbfinale: Saarlouis - Kaiserslautern 1:2, Darmstadt - Mayen 2:0. Spiel um Platz 5: Dresden - Saarbrücken 0:2. Spiel um Platz 3: Saarlouis - Mayen 3:0. Finale: Darmstadt - Kaiserslautern 2:1. sem