| 20:23 Uhr

Der Kompromiss ist in Ordnung

Kurz vor Weihnachten gab es auf der Hermann-Röchling-Höhe eine Demonstration gegen den Namen "Röchling". Foto: Becker & Bredel
Kurz vor Weihnachten gab es auf der Hermann-Röchling-Höhe eine Demonstration gegen den Namen "Röchling". Foto: Becker & Bredel
Hermann RöchlingDer Kompromiss ist in OrdnungZum Artikel "Stiller Protest für die 'Bouser Höhe' " - SZ-Ausgabe vom 24. DezemberDen Kompromiss, den die Völklinger Stadtratsfraktionen von CDU und SPD gefunden haben, nämlich den Völklinger Stadtteil in "Röchling-Höhe" umzubenennen, finde ich in Ordnung

Hermann Röchling



Der Kompromiss

ist in Ordnung

Zum Artikel "Stiller Protest für die 'Bouser Höhe' " - SZ-Ausgabe vom 24. Dezember

Den Kompromiss, den die Völklinger Stadtratsfraktionen von CDU und SPD gefunden haben, nämlich den Völklinger Stadtteil in "Röchling-Höhe" umzubenennen, finde ich in Ordnung. Damit sind sie auch ihrer Aufgabe gerecht geworden. Trotzdem gibt es eine Minderheit in dem Stadtteil, die immer wieder das Thema aufwärmt und jeden Bezug zu dem Namen Röchling ablehnt; stattdessen für den früheren Namen "Bouser Höhe" kämpft. Sind die Sympathien zu der Gemeinde Bous so groß? Ist dann der nächste Schritt der Wunsch auf Eingemeindung nach Bous? Übrigens, es gibt in Völklingen einen Sportverein, der den Namen Röchling trägt. Gott sei Dank bisher ohne eine Kritik. Der Stadtrat ist gefordert, den mehrheitlich gefundenen Kompromissnamen alsbald umzusetzen. Sollte allerdings eine Umbenennung des Stadtteils in "Röchling-Höhe" letztendlich erfolglos bleiben, wie wäre es dann mit "Völklinger Höhe", damit die Zugehörigkeit zur Mittelstadt Völklingen erkennbar ist? Heinz Köcher, Völklingen

Zum Selben Thema

Erinnern auch an

die eigene Schuld

Zum selben Artikel

Eine Mahnwache gegen das Vergessen und gegen die Gleichgültigkeit? Auch gegen die eigene Schuld? Denn schuldig ist nicht Hermann Röchling allein. Schuldig sind alle, die damals dabei waren, vieles gewusst und trotzdem sich geduckt und weggesehen haben. Mitwisser sind Mittäter! Beim Röchling gearbeitet und Geld verdient? Ja, schon. Sein Haus mit Röchlingscher Hilfe gebaut? Na, wenn schon. Am besten ganz wegstreichen, diesen Namen. Was hat man schon mit dem zu tun (gehabt)? Wenn man's recht bedenkt, war man eigentlich ja immer dagegen gewesen. Darin sind wir Deutschen klasse, da macht uns niemand was vor: Abhaken das Ganze, Schwamm drüber und neu anfangen, sauber und rein-gewaschen natürlich, von aller Schuld befreit.

So geht's nicht. Ich bin dafür, den Namen Hermann Röchling Höhe beizubehalten, denn nur so wird gewährleistet, dass eben nicht vergessen wird. Und eine Erinnerung an die eigene Schuld ist's obendrein.

Hermann Braun, Völklingen