| 20:43 Uhr

Saartalk
„Der größte Fehler von Martin Schulz war, überhaupt anzutreten“

Zum Abschluss des Saartalks gilt es traditionell für die Gäste, von den Moderatoren vorgegebene Sätze schnell und möglichst spontan zu ergänzen.

HERBST Frau Ferner, Skandale wie der um den LSVS schaden dem Ansehen der Politik, weil...


FERNER ...der Eindruck entsteht, dass Politiker das Maß verloren haben und nicht mehr zwischen Recht und Unrecht unterscheiden.

KLEIN Frau Schön, die Beschäftigung eines privaten Lebensgefährten oder eines nahen Angehörigen verbietet sich für einen Politiker, weil...



SCHÖN ...wir sehr darauf achten müssen, dass kein falscher Eindruck entsteht und eine Verquickung von privaten und dienstlichen Angelegenheiten vermieden werden muss.

HERBST Herr Flackus, eine Anhäufung von Aufsichtsratsposten und anderen hoch dotierten Nebentätigkeiten bringt Parlamentarier...

FLACKUS ...in die Bredouille und muss begrenzt werden.

KLEIN Frau Ferner, Andrea Nahles ist eine gute Kandidatin für den SPD-Vorsitz, weil...

FERNER ...sie eine neue Generation repräsentiert und als Frau mit Sicherheit auch andere Führungsqualitäten hat als vielleicht manch’ einer ihrer Vorgänger.

HERBST Frau Schön, die CDU braucht aus Ihrer Sicht neue und junge Gesichter im Bundeskabinett, weil...

SCHÖN ...wir uns aufstellen müssen für die nächsten Jahre, um Deutschland weiter gut und erfolgreich regieren zu können mit innovativen Ideen und klugen Köpfen.

KLEIN Herr Flackus, der größte Fehler von Martin Schulz war...

FLACKUS ...überhaupt anzutreten.

HERBST Frau Ferner, die größte Schwäche von Angela Merkel ist...

FERNER ...nicht zu führen, sondern abzuwarten, wie sich die Dinge entwickeln.

KLEIN Frau Schön, Annegret Kramp-Karrenbauer spielt in der Bundespolitik eine wichtige Rolle, weil...

SCHÖN ...sie sich immer mit sehr klugen und durchdachten Äußerungen in bundespolitische Diskussionen einbringt und ihr Rat in der ganzen Republik sehr geschätzt wird.

HERBST Herr Flackus, auch wenn er sich an manchen Stellen öffentlich weniger zeigt, bleibt Oskar Lafontaine für die Linke...

FLACKUS ...der große Mentor und Vordenker.