| 20:11 Uhr

Der 1. FC Saarbrücken holt sich in Rohrbach U19-Pokalsieg

Rohrbach. Großen Fußball-Sport sahen am Mittwochabend 500 Besucher anlässlich des U19-Saarland-Pokal-Finales zwischen den A-Jugend-Mannschaften des 1. FC Saarbrücken und des SV Mettlach. Die Saarbrücker setzten sich in dem bis weit in die zweite Hälfte ausgeglichenen Spiel letztlich verdient 3:0 (0:0) durch

Rohrbach. Großen Fußball-Sport sahen am Mittwochabend 500 Besucher anlässlich des U19-Saarland-Pokal-Finales zwischen den A-Jugend-Mannschaften des 1. FC Saarbrücken und des SV Mettlach. Die Saarbrücker setzten sich in dem bis weit in die zweite Hälfte ausgeglichenen Spiel letztlich verdient 3:0 (0:0) durch. "Wir waren froh, dass wir hier auf unserer Sportanlage ein so großes Ereignis ausrichten durften. Es war ein gelungener Abend, es ist trotz der hohen Zuschauerzahl mit Anhängern von beiden Vereinen alles harmonisch und ruhig verlaufen", konnte SVR-Vorsitzender Reinhard Gehring von einem reibungslosen Ablauf berichten. "Es waren nicht nur Mettlacher und Saarbrücker Zuschauer da, auch viele St. Ingberter haben sich das Finalspiel angesehen und haben sich auf unserer Anlage wohl gefühlt", war der als Stadionsprecher fungierende Funktionär froh, dass alle Mühen im Vorfeld mit einem friedlichen und freundschaftlich fairen Ablauf belohnt wurden. Davon konnte sich auch der Vorsitzender des Jugendausschusses des Fußball-Regionalverbades Südwest, Hans Peter Becker, aus St. Ingbert überzeugen. Weniger überzeugend agierte hingegen der als Favorit ins Spiel gegangenen 1. FC Saarbrücken, der sich erst in den letzten 25 Minuten durchsetzen konnte. Mark Hurek brachte die Malstatter mit zwei Treffern (66. und 72.) auf die Siegerstraße. Der eingewechselte B-Junior Eric Durm machte den Sack in der Nachspielzeit zu. Wie in der abgelaufenen Saison vertritt der 1. FC Saarbrücken das Saarland im DFB-U19-Pokal.hfr