| 20:07 Uhr

Demonstration für einen Bahnhof ohne Barrieren

Völklingen. Rund 50 Menschen, darunter auch Oberbürgermeister Klaus Lorig, demonstrierten gestern Nachmittag für einen barrierefreien Zugang am Völklinger Bahnhof. Der Behindertenbeirat der Stadt mit seinem Vorsitzenden Gerald Zieder hatte zu der Kundgebung aufgerufen

Völklingen. Rund 50 Menschen, darunter auch Oberbürgermeister Klaus Lorig, demonstrierten gestern Nachmittag für einen barrierefreien Zugang am Völklinger Bahnhof. Der Behindertenbeirat der Stadt mit seinem Vorsitzenden Gerald Zieder hatte zu der Kundgebung aufgerufen. "In Völklingen können weder Familien mit Kinderwagen, Fahrradfahrer, ältere Menschen mit Rollatoren, Rollstuhlfahrer oder Menschen mit vorübergehendem Handicap wie einem Gipsbein das Gleis 2 erreichen", beklagte sich Zieder. "Für Gleis 2 muss man 40 Stufen nehmen", sagte Zieder und zeigte auf die Treppen, die für den genannten Personenkreis eine unüberwindbare Hürde darstellten. Zudem fehle eine behindertengerechte Toilette. Solche Missstände werden schon seit 1996 gerügt, ohne dass die Bahn reagierte. bub