Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:36 Uhr

„M’r sin nit so“
Debütanten und alte Hasen bei TV-Fastnacht

Saarbrücken. Von Marko Völke

Bei den diesjährigen Prunksitzungen der Großen Saarbrücker Karnevals-Gesellschaft „M’r sin nit so“ sind zwei Bütten-Debütanten mit von der Partie: Marek Winter tritt als Till und Sarah Jost als „Miss Lyoner 2018“ bei der Aufzeichnung für das SR-Fernsehen am Freitag und Samstag, 2. und 3. Februar, 19.30 Uhr, in der Saarlandhalle auf. „Uns ist der Nachwuchs wichtig“, erklärt Vize-Präsident Ramon Gechnizdjani. Da er im vorigen Jahr so gut ankam, geht auch der junge Büttenredner Kirk Rebmann wieder auf Pointenjagd. „Alle drei haben in ihrer jeweiligen Kategorie den ‚Vorstellabend der Narren‘ gewonnen“, so Gechnizdjani.

Besonders freue sich die „M’r sin nit so“ über die Zusage von Markus Becker. Der Partysänger landete mit „Das rote Pferd“ einen Charthit und sorgte bereits im vergangenen Jahr bei der TV-Sitzung für Stimmung. Auch für den gerade an Fastnacht stark gefragten Künstler sei der Auftritt ein Höhepunkt gewesen. Deshalb komme er trotz zweier weiterer Engagements an diesem Tag von der Schweiz ins Saarland.

Die Veranstaltung sei auch für den Tanznachwuchs aus den eigenen Reihen eine gute Möglichkeit, sich auf der Bühne zu präsentieren. Neben den beiden Tanzmariechen Samira Abdulaye und Katharina Vinogradov, die bei der Saarlandmeisterschaft den zweiten beziehungsweise dritten Platz belegt haben, sind die Garden und das Männerballett der „M’r sin nit so“ mit dabei. Auch Fabienne Müller, die nach einer Auszeit wieder in die Bütt steigt, ist ein „Eigengewächs“.

Natürlich dürfen auch saarländische Fastnachts-Urgesteine wie Ewald Blum als Elfriede Grimmelwiedisch, „De Hausmeischda“ Willi Jost, Julanda Jochnachel & Willi Fries sowie Schorsch Seitz nicht fehlen. Als Redner treten zudem Ralf Ramm, „Fidelius“ Christoph Lesch sowie Alexandra Schick und Yves Jokies als „Es Schicksche unn sei Neffe“ auf. Für Musik sorgen „Die Frohsinns-Krätzjer“ und die „Rohrental-Musikanten“.

Eintrittskarten gibt es bei allen
Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen
sowie unter Tel. (06 81) 37 33 33.