| 20:30 Uhr

Das Waldfest der Püttlinger Wehr musste dem Regen Tribut zollen

 Gut bedacht lässt's sich auch bei Regen schwenken: Am Grill-Feuer beim Feuerwehrfest im Püttlingen Jungenwald, von links: Patrick Zell, Marc Boßmann und Sebastian Strauß. Foto: Jenal
Gut bedacht lässt's sich auch bei Regen schwenken: Am Grill-Feuer beim Feuerwehrfest im Püttlingen Jungenwald, von links: Patrick Zell, Marc Boßmann und Sebastian Strauß. Foto: Jenal
Püttlingen. Beim Waldfest der Freiwilligen Feuerwehr Püttlingen spielte das Wetter nicht mit

Püttlingen. Beim Waldfest der Freiwilligen Feuerwehr Püttlingen spielte das Wetter nicht mit. Nach dem Fassanstich mit der Püttlinger Beigeordneten Kerstin Bremm und Löschbezirksführer Thomas Albert und einem leicht unterkühlten Oldieabend am Freitag, gab es am Samstagvormittag wenigstens einen guten Erbseneintopf aus der Gulaschkanone "und viel Besuch von unseren Feuerwehrkameraden aus den Nachbarorten", resümierte Albert.Doch danach regnete es sich am Jungenwald ein, so dass das geplante Abendkonzert mit Herry Weiland buchstäblich ins Wasser fiel. Wenigstens der Frühschoppen mit dem Musikkorps der Freiwilligen Feuerwehr Elm kam am Sonntag einigermaßen in die Gänge, so dass die künftigen Brandhelfer am Stand der Jugendfeuerwehr Gelegenheit bekamen, Werbung in eigener Sache zu machen.


Mitglied der Jugendfeuerwehr kann man ab acht Jahren werden, sagte Löschbezirksführer Albert der Saarbrücker Zeitung. Aktuell werden neue Interessenten ohne Wartezeit aufgenommen. et