Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:21 Uhr

Das etwas andere Wahlplakat

Auersmacher. Wahlkampf mal anders: Seit vorigem Freitag ziert den Ortseingang von Auersmacher eine 3,50 Meter mal 2,50 Meter große Plakatwand mit der Aufschrift "Wir gratulieren dem SVA zur Meisterschaft"

Auersmacher. Wahlkampf mal anders: Seit vorigem Freitag ziert den Ortseingang von Auersmacher eine 3,50 Meter mal 2,50 Meter große Plakatwand mit der Aufschrift "Wir gratulieren dem SVA zur Meisterschaft". Bernd Dick, der Bürgermeister-Kandidat der SPD, reagiert damit auf eine Aktion von Unbekannten, die das ursprüngliche SPD-Wahlplakat in Grün und Weiß überpinselten und somit die diesjährige Meisterschaft des SV Auersmacher in der Fußball-Verbandsliga würdigen wollten. Der ehemalige Fußballer der Sportfreunde Rilchingen-Hanweiler, Bernd Dick, dazu: "Ich sehe die Geschichte natürlich sportlich und habe mich an so manche Streiche in meiner Jugend erinnert. Wegen dieser Aktion eine Anzeige gegen Unbekannt zu stellen, halte ich für überflüssig." In unmittelbarer Nähe zu dem SPD-Plakat wirbt auch die CDU für ihre Kandidaten. Zum Wochenbeginn wurde auch das CDU-Plakat mit "Meister" in Grün und Weiß überpinselt. Allerdings hat die CDU den Jux mittlerweile wieder mit einem "normalen" Wahlkampf-Plakat überklebt. leh