Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Das „Cabaret“ nimmt Formen an

Proben noch ohne Kostüme (v.l.): Alen Hodzovic mit Petra Lamy, im Hintergrund Hauptdarstellerin Vasiliki Roussi. Foto: marko Völke
Proben noch ohne Kostüme (v.l.): Alen Hodzovic mit Petra Lamy, im Hintergrund Hauptdarstellerin Vasiliki Roussi. Foto: marko Völke FOTO: marko Völke
Merzig. Knapp zwei Wochen vor der Premiere des Musicals „Cabaret“ im Merziger Zeltpalast probt das Ensemble auf Hochtouren. Viele Darsteller sind zum ersten Mal im Saarland – andere sind glücklich, mal wieder da zu sein. Von SZ-Mitarbeiter Marko Völke

Im Merziger Zeltpalast stehen noch die Kulissen und Kostüme des Musicals "Hairspray" herum, das dort 2012 aufgeführt wurde. Doch auf der Bühne haben längst die Proben für die neue Produktion "Cabaret" begonnen, die am 9. August ihre Premiere feiert. Die Nachtclub-Sängerin Sally Bowles (gespielt von Vasiliki Roussi), ihr Freund Cliff (Alen Hodzovic) und die Zimmerwirtin Fräulein Schneider (Petra Lamy) proben gerade eine Szene ein. In dem Stück geht es um Liebesbeziehungen, die der aufkeimende Nationalsozialismus im Berlin der 30er Jahre zunichtemacht.

Noch besteht das Bühnenbild nur aus einigen Requisiten, die Darsteller tragen sommerliche Outfits und an den Kostümen wird nebenan noch fleißig gearbeitet. Doch der Regisseur Holger Hauer ist bereits nach der ersten Probenwoche zufrieden: "Wir haben sehr hart angefangen, aber alle sind sehr ambitioniert", lobt er die Akteure.

Auch Hauer wirkte bereits als Darsteller in zahlreichen Musicals und TV-Serien mit. In den 90er Jahren war er zunächst als Schauspieler am Saarländischen Staatstheater engagiert. Später begann er dort seine Regiekarriere: "Es ist total schön, wieder im Saarland zu sein", freut er sich. Für die in Limbach lebende Sängerin, Schauspielerin und Regisseurin Petra Lamy ist die Produktion jedoch eine Premiere: "Im Saarland habe ich noch nie gespielt", überlegt die Künstlerin, die in der Region eher durch ihre Musik-Programme bekannt wurde. Ihren Kollegen, die größtenteils aus Berlin kommen, möchte sie im Saarland "zeigen, wie die Menschen, die hier leben, ihre Zeit verbringen". Spontan fallen ihr hier die Saarwiesen ein.

Viele sind zum ersten Mal in der Region. So auch Roussi, der die Stadt Merzig, der Zeltpalast als außergewöhnlicher Spielort und die Urlaubs-Atmosphäre besonders gut gefallen. "Man fühlt sich wie in einem Sommercamp", steht auch für ihren Kollegen Hodzovic fest. Da die Proben jedoch sehr zeitintensiv seien, bleibe ihnen bis zur Premiere nur wenig Zeit, die Region zu erkunden. Die vielseitigste "Rolle" bei der Inszenierung übernimmt Joachim Arnold. Er ist nicht nur Geschäftsführer des Veranstalters "Musik & Theater Saar" und Produzent, sondern auch Produktionsleiter und Koch für den 15-köpfigen Cast, die Band und das Team. Das gemeinsame Essen fördere die Kommunikation, sagt er und ergänzt: "Dieses Mal gibt es Gott sei Dank keine speziellen Wünsche." Obwohl einige Darsteller schon in "Cabaret" auf der Bühne gestanden haben, würden sie nicht sagen: "Das habe ich immer so und so gemacht", sondern würden sich darauf einlassen, was Regisseur Hauer von ihnen möchte, lobt Arnold. Vom Regisseur über die Bedingungen bis zu den Kollegen sei in Merzig alles anders, steht auch für Roussi fest, die zuletzt vor acht Jahren die Rolle der Sally gespielt hat.

Zum Thema:

Auf einen BlickDie Neuproduktion des Broadway-Musicals "Cabaret" wird vom 9. August bis 1. September im Zeltpalast Merzig aufgeführt. Buchbare Termine: 9., 10., 11., 16., 17., 18., 23., 24., 25., 30. und 31. August sowie 1. September. Vorstellungsbeginn ist jeweils um 20 Uhr, sonntags um 16 Uhr. Karten und weitere Infos unter Telefon (0 68 51) 9 79 07 77. mvmusik-theater.de