| 20:43 Uhr

Saarlands Beste
Damit Kinder die Natur kennen und schützen lernen

Der Vorstand der Naturschutzjugend Saarland.
Der Vorstand der Naturschutzjugend Saarland. FOTO: Jonas Kettenhofen
Lebach. Kindern die Natur näher bringen – das ist das Ziel der Naturschutzjugend (NAJU), der Jugendorganisation des Naturschutzbundes (NABU). Dafür veranstalten die Ehrenamtler jedes Jahr mehrere Kinder- und Jugendfreizeiten, etwa in der Biberburg Berschweiler. Dort sollen Kinder mit und ohne Behinderung auf spielerische Weise einen respektvollen Umgang mit der Natur lernen. „Manche Kinder haben noch kein Verständnis für die Umwelt“, sagt Philipp Mohr, Vorsitzender des Landesverbands mit 4000 Mitgliedern. Ein Kind habe ihm mal ganz ernsthaft erklärt, Fleisch wachse auf Bäumen. Bei einem anderen Projekt gehen die Naturschützer mit Kindern in den Nationalpark Hunsrück-Hochwald, schnitzen Äste, backen Stockbrot am Lagerfeuer. Von Nora Ernst
Nora Ernst

Kindern die Natur näher bringen – das ist das Ziel der Naturschutzjugend (NAJU), der Jugendorganisation des Naturschutzbundes (NABU). Dafür veranstalten die Ehrenamtler jedes Jahr mehrere Kinder- und Jugendfreizeiten, etwa in der Biberburg Berschweiler. Dort sollen Kinder mit und ohne Behinderung auf spielerische Weise einen respektvollen Umgang mit der Natur lernen. „Manche Kinder haben noch kein Verständnis für die Umwelt“, sagt Philipp Mohr, Vorsitzender des Landesverbands mit 4000 Mitgliedern. Ein Kind habe ihm mal ganz ernsthaft erklärt, Fleisch wachse auf Bäumen. Bei einem anderen Projekt gehen die Naturschützer mit Kindern in den Nationalpark Hunsrück-Hochwald, schnitzen Äste, backen Stockbrot am Lagerfeuer.


Tel. (0 13 79) 37 02 60 01