| 20:11 Uhr

Steffen Henssler in der Saarlandhalle
„Da fehlt Maggi“

Steffen Henssler Foto: Kaiser/dpa
Steffen Henssler Foto: Kaiser/dpa FOTO: Kaiser/dpa
Saarbrücken. Fernseh-Koch Steffen Henssler trifft in der Saarlandhalle nicht jeden Geschmack. Marko Völke

Feuerfontänen schießen in die Höhe, aus riesigen Boxen tönt lauter Rock, Scheinwerfer kreisen: Willkommen in der Hexenküche von Steffen Henssler. Bei hochsommerlichen Temperaturen servierte der Fernsehkoch am Montagabend in der fast ausverkauften Saarlandhalle in Saarbrücken sein aktuelles Live-Programm "Henssler tischt auf". Seine Show kam bei den Zuschauern gut an. Immer wieder wurde gelacht, wenn Henssler aus seinem Leben als "Meister der Herdplatte" erzählte: "Köche und Kellner mögen sich oft nicht", plauderte er aus dem Nähkästchen. Daher habe man sich während seiner Ausbildungszeit öfter mal auf die Schippe genommen. Ein ziemlich Appetit zerstörendes Detail dabei: der panierte, uralte Spülschwamm, den die Kellner bei Personalessen kurzerhand als Wiener Schnitzel aufgetischt bekamen. Überhaupt schien es Henssler mit Verhaltensregeln während seiner Ausbildung nicht so genau zu nehmen. Dies erklärt vielleicht seine Abschlussprüfung, die er gerade so und "ganz locker vom Hocker" mit "ausreichend" bestand.


Nichtsdestotrotz verbirgt sich hinter seinem spätpubertierenden Auftreten viel Kreativität, geradezu geschaffen für die Bühne. Und so präsentierte Henssler dem hungrigen Publikum allerlei schmackhafte Gerichte, wie zum Beispiel "Spaghetti alla Don Hensslerino" mit Spinat, Pancetta, Zwiebeln, Sahne und viel Parmesan. "Man kann übrigens auch normales Bauchspeck statt Pancetta verwenden", erklärte Henssler. Allerdings sei das Ganze so würziger.

Kein Wunder, dass da auch festgefahrene Kochmuffel wie der Publikumsgast Werner plötzlich zur Höchstform aufliefen und zusammen mit Henssler Rührei mit Garnelen und viel Schnittlauch zauberte. Beim anschließenden Verkosten bemängelte der Zuschauer allerdings: "Da fehlt Maggi". Überhaupt hielten sich die saarländischen Lebensmittelkenntnisse von Hensslers Assistenten Sunny, der auch schon mal Gerichte im Publikum verteilte, zuweilen in Grenzen - sehr zum Entrüsten der Zuschauer. "Wie, du weißt nicht, was Lyoner ist?", entrüstete sich auch Henssler und Sunny erntete spontane Buh-Rufe aus dem Zuschauerraum.