| 20:02 Uhr

Präsentation in Saarbrücken
Comic-Hund Motte kehrt zurück – im Buch

Mal wieder typisch (Hunde-)Frauchen: Da will man bloß ein bisschen Spaß haben– und schon gilt man als Kinds- oder besser Welpenkopf. Von 2004 bis 2007 sind die Motte-Comics auch in der Saarbrücker Zeitung erschienen. Jetzt gibt es sie im Buch, das Zeichnerin Karin Mihm am Dienstag in der Saarbrücker Buchhandlung Raueiser vorstellen wird.
Mal wieder typisch (Hunde-)Frauchen: Da will man bloß ein bisschen Spaß haben– und schon gilt man als Kinds- oder besser Welpenkopf. Von 2004 bis 2007 sind die Motte-Comics auch in der Saarbrücker Zeitung erschienen. Jetzt gibt es sie im Buch, das Zeichnerin Karin Mihm am Dienstag in der Saarbrücker Buchhandlung Raueiser vorstellen wird. FOTO: Karin Mihm/Geistkirch / Karin Mihm
Saarbrücken. Drei Jahre lang hatte der vierbeinige Melancholiker auch in der SZ seinen Auftritt. Der Band dazu wird am Dienstag vorgestellt.

Als Comic-Hund ist man ja auch bloß Mensch. Und was einem da so alles begegnet, nimmt man am besten mit Humor. Wie Motte, der leicht melancholische Vierbeiner, den die Düsseldorfer Zeichnerin Karin Mihm mit klarem, schnellem Strich zum Leben erweckte. Pointiert in wenigen Bildern sind die Strips oft herrlich lakonische Kommentare zum Alltag. Von 2004 bis 2007 wurden Mottes Erlebnisse auch in der Saarbrücker Zeitung gedruckt. Der Geistkirch Verlag hat sie jetzt mit viel Liebe zwischen zwei Buchdeckel gepackt („Gib Alles, Motte!“, 104 Seiten, 202 Comicstrips, 14,80 Euro). Für alte und noch zu werdende „Motte“-Fans. Am Dienstag, 20. November, 19 Uhr, stellt Karin Mihm in der Saarbrücker Buchhandlung Raueiser ihren Band vor.


(oli)