| 20:13 Uhr

Cocktails und Kunst in den Höfen

St. Johann. Es lohnte sich am Freitag, die zum Teil ein wenig verborgen liegenden Höfe entlang der Mainzer Straße zu besuchen. Denn die Interessengemeinschaft (IG) obere Mainzer Straße hatte am Tag der Arbeit zu mehreren Hoffesten eingeladen. Wer zum Beispiel in den Hinterhof am Restaurant Le Noir abbog, fand einen kleinen Flohmarkt, zudem gab es karibische Cocktails Von SZ-Mitarbeiter Andreas Lang

St. Johann. Es lohnte sich am Freitag, die zum Teil ein wenig verborgen liegenden Höfe entlang der Mainzer Straße zu besuchen. Denn die Interessengemeinschaft (IG) obere Mainzer Straße hatte am Tag der Arbeit zu mehreren Hoffesten eingeladen. Wer zum Beispiel in den Hinterhof am Restaurant Le Noir abbog, fand einen kleinen Flohmarkt, zudem gab es karibische Cocktails. "Eine interessante Mischung", meint Gabriele König, während sie an ihrem erfrischenden Drink nippt. Viel Betrieb war auch im Hof des Filmhauses, wo Künstler ihre Werke auf der Piazetta Franz Hofer verkauften. Weiter hinten, im Durchgang zum Neugässchen, genossen viele Besucher nicht nur Getränke und Speisen, sondern auch die wärmende Sonne im Biergarten. Akkordeonmusik gab es im Giardino, dem Biergarten am St. Johanner Hof. Gerd Leidinger diskutierte mit Kommunalpolitikern und Saarbrückens Baudezernentin Rena Wandel-Hoefer, wie sich die Mainzer Straße als Vorstadt-Revier zum positiven entwickeln könnte. Das größte Problem: Nach dem Umbau der Altstadt fühlt sich die Mainzer Straße abgehängt. Während wenige hundert Meter weiter in Richtung Innenstadt die beliebteste Flaniermeile liegt, hat die Mainzer Straße eher das Flair einer Durchfahrt- und Parkstraße. Das soll sich bald ändern. Wandel-Hoefer überlegt bereits, wie Fassstraße und Obertor autofrei werden können. Das könnte die Mainzer Straße etwas an die Innenstadt heranrücken, meint Leidinger. Im Rahmen des Projektes Stadtmitte am Fluss hofft die IG, dass die Mainzer Straße den Status als Bundesstraße 51 verliert. Sie sähe den Durchgangsverkehr lieber auf der Franz-Josef-Röder-Straße und die Mainzer Straße als Boulevard in Richtung Osten.