| 19:13 Uhr

Stadtfest in Saarlouis
Christina Stürmer kommt zur Emmes

Christina Stürmer Foto: Pedersen/dpa
Christina Stürmer Foto: Pedersen/dpa FOTO: Pedersen/dpa
Saarbrücken. Die österreichische Pop-Sängerin und die Höhner kommen zum Saarlouiser Stadtfest. Marko Völke

Die Kölner Kult-Band Höhner und die österreichische Pop-Sängerin Christina Stürmer sind die Stargäste der Jubiläums-Ausgabe der Saarlouiser Emmes. Das traditionsreiche Stadtfest steigt von Donnerstag bis Samstag, 1. bis 3. Juni, zum 50. Mal. Das Programm startet am Donnerstag, 17 Uhr, auf der Hauptbühne am Großen Markt mit einer Jubiläums-Show mit Musik, Gesang und Zeitzeugen. Nach der offiziellen Eröffnung um 19 Uhr spielt die "Night Liveband".


Am Freitag ab 20 Uhr sorgt SR 3 Saarlandwelle auf der Hauptbühne für Stimmung. Bevor es mit den Höhnern heißt: "Viva Colonia", wandelt die französische Formation "Les Scarabées" auf den Spuren der Beatles. Am Emmes-Samstag ist dann SR 1 als Medienpartner mit von der Partie. Auf der Bühne stehen die St. Ingberter Coverband "Bad News From Tony" und Christina Stürmer als Topact. Die österreichische Chart-Stürmerin ("Ich lebe") meldete sich kürzlich nach einer Babypause zurück. Auf den weiteren Bühnen spielen an den drei Emmes-Tagen vorwiegend Musiker aus der Region. Wie bereits die Premiere 1967 endet auch die Jubiläums-Ausgabe am Samstag, 23 Uhr, mit einem Feuerwerk, das 2017 noch um eine Lasershow ergänzt wird.

Die dreitägige Straßenfete, die inzwischen als eines der größten Volksfeste im Südwesten gilt, ist Teil der " Saarlouiser Woche". Die Veranstaltungsreihe biete zum 50. Jubiläum auch einige Neuheiten, erklärt Chef-Organisator Carmelo Di Martino. Neben einem mobilen Planetarium im Theater am Ring gehört dazu auch "Rêve Ravelin", eine "märchenhafte Performance mit über 140 Akteuren", so Di Martino.



Zum Abschluss der Festwoche werden am Sonntag, 4. Juni, ab 14 Uhr im Festungspark Tanzdarbietungen, Artistik und Zauberei sowie Kostümkreationen von Jochen Maas präsentiert. Um 18 Uhr steht zudem erstmals ein Mundartabend mit lokalen Künstlern im Theater am Ring auf dem Programm.