| 20:02 Uhr

Christina Baltes hat jetzt das Sagen

Markus Fuchs vereidigte die neue Ortsvorsteherin Christina Baltes und überreichte ihr die Ernennungsurkunde. Foto: Rolf Purper
Markus Fuchs vereidigte die neue Ortsvorsteherin Christina Baltes und überreichte ihr die Ernennungsurkunde. Foto: Rolf Purper
Stennweiler. 13 Jahre lang war Markus Fuchs Ortsvorsteher von Stennweiler. Am vergangenen Mittwoch trat er in der Ortsratssitzung im Gasthaus Zischlersch zurück. Aber nicht, weil ihn politische Zwänge dazu genötigt hätten Von SZ-Mitarbeiter Rolf Purper

Stennweiler. 13 Jahre lang war Markus Fuchs Ortsvorsteher von Stennweiler. Am vergangenen Mittwoch trat er in der Ortsratssitzung im Gasthaus Zischlersch zurück. Aber nicht, weil ihn politische Zwänge dazu genötigt hätten. Im Gegenteil, er wurde im September als SPD-Kandidat zum Bürgermeister der Gemeinde Schiffweiler gewählt und erinnerte sich nun in der Sitzung, dass er vor 13 Jahren durch Losentscheid dieses Ehrenamt erhielt. Inzwischen hat sich die Parteien-Landschaft in Stennweiler stark zu Gunsten der Sozialdemokraten verschoben. Die Ergebnisse der Kommunalwahlen nach der Jahrtausend-Wende dokumentieren dies. So auch die Wahl, in der am Donnerstag die Nachfolge des Ortsvorstehers entschieden wurde. Die SPD nominierte die stellvertretende Ortsvorsteherin Christina Baltes. Als Gegenkandidatin trat auf Vorschlag von Manfred Grenner, Freie Bürgerliste, Susanne Tornes, CDU, an. Auf Grund der Mehrheitsverhältnisse hatte sie jedoch keine Chance. Christina Baltes wurde mit 8:2 Stimmen zur neuen Ortsvorsteherin gewählt. Fuchs bei ihrer Vereidigung als Ehrenbeamtin: "Ich glaube, dass dieses Amt bei Christina in guten Händen ist." Baltes ist 48 Jahre alt, Mutter einer Tochter, seit 15 Jahren SPD-Mitglied und als Verwaltungsangestellte bei der Arbeitskammer des Saarlandes beschäftigt. Seit über 20 Jahren engagiert sie sich auch im Stennweiler Vereinsleben, bei der früheren Tanzgruppe More Dance und der Rosenmontagsinitiative, beide mitverantwortlich, dass zwischen Kipp und Klopp richtig schöne Dorffastnacht gefeiert wird. Ihre ersten Worte, nachdem das Ergebnis feststand: "Ich danke Euch für das in mich gesetzte Vertrauen. Wir müssen in Stennweiler zusammenhalten und zusammenarbeiten, um für unser Dorf Positives zu bewirken." Auch die unterlegene Susanne Tornes gratulierte, trat nochmals bei der Wahl des stellvertretenden Ortsvorstehers an und musste wieder mit 2:8 Stimmen dem SPD-Kandidaten Michael Bermann den Vortritt lassen. Letzterer ist 53 Jahre alt, Vater eines Sohnes, engagierter Gewerkschafter und Bergmann im Sozialplan. Als Nachrückerin im Ortsrat für Fuchs wurde die 56-jährige Hausfrau Helga Patschicke, SPD, verpflichtet. Christina Baltes wird an Stelle von Markus Fuchs auch in den Gemeinderat Schiffweiler einziehen. Der wollte dann noch deutlich machen, dass es zwischen der Ortsvorsteherin und ihm künftig wohl auch Meinungsverschiedenheiten geben werde. Denn er müsse als Bürgermeister auch die Interessen der anderen Gemeindebezirke wahrnehmen: "Dann werden unsere Meinungen nicht immer konform sein. Aber ich bin zuversichtlich, dass wir auch das hinkriegen."