| 20:14 Uhr

Christ fordert Fortbestand des Krankenhauses

Losheim. In der letzten Sitzung des ausklingenden Jahres forderte Losheims Bürgermeister Lothar Christ vor dem Gemeinderat wiederholt den Erhalt des Krankenhaus-Standortes. "Der Neubau eines einzigen Krankenhauses des Waldbreitbacher Krankenhausträgers für den Kreis Merzig-Wadern und die Region steht weiter in der Diskussion", sagte Christ

Losheim. In der letzten Sitzung des ausklingenden Jahres forderte Losheims Bürgermeister Lothar Christ vor dem Gemeinderat wiederholt den Erhalt des Krankenhaus-Standortes. "Der Neubau eines einzigen Krankenhauses des Waldbreitbacher Krankenhausträgers für den Kreis Merzig-Wadern und die Region steht weiter in der Diskussion", sagte Christ.Über den Fortbestand des Losheimer Krankenhauses, das wie das Haus in Wadern zur Marienhaus-Trägergesellschaft in Waldbreitbach gehört, wird seit längerem diskutiert. Die Gemeinde und der Losheimer Krankenhausförderverein müssten alles tun, um das qualitativ gute und bestens ausgelastete Krankenhaus zu erhalten, betonte Christ. Deshalb sei die Losheimer Bevölkerung aufgerufen, Unterstützung zu leisten.


"Die flächendeckende gesundheitliche Versorgung muss auch für den Kreis und die Hochwaldregion gelten", unterstrich der Verwaltungschef.

Gesundheitsstandort bleiben

Für Losheim sei es wichtig, erklärte Christ weiter, ein Gesundheitsstandort zu bleiben. Immerhin seien in der Seegemeinde über 30 Ärzte angesiedelt und zahlreiche weitere Angebote bestünden im Gesundheits- und Wellnessbereich. "Dies sind zusammen mit Handel und Handwerk die Stärken von Losheim und das erklärt den großen Einzugsbereich der Kommune", betonte der Bürgermeister. owa



Foto: Ruppenthal