Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:10 Uhr

Chor der Schlosskirche gab gleich zwei Konzerte an einem Tag

Blieskastel. Gleich zwei Auftritte hatte der Chor der Schlosskirche Blieskastel unter Leitung von Melina Wack an einem Tag. Nach der gelungen Mitgestaltung des Gottesdienstes in der Schlosskirche anlässlich der "Goldenen Kommunion" trat der Chor auch am Nachmittag im Rahmen des Jubiläumskonzertes 35 Jahre Freundeskreis Saarpfälzische Musiktage in der Schlosskirche auf

Blieskastel. Gleich zwei Auftritte hatte der Chor der Schlosskirche Blieskastel unter Leitung von Melina Wack an einem Tag. Nach der gelungen Mitgestaltung des Gottesdienstes in der Schlosskirche anlässlich der "Goldenen Kommunion" trat der Chor auch am Nachmittag im Rahmen des Jubiläumskonzertes 35 Jahre Freundeskreis Saarpfälzische Musiktage in der Schlosskirche auf. Während des Gottesdienstes wurde "Lobt den Herrn der Welt" nach H. Purcells "Trumpet Volutary", "Meine Zeit steht in deinen Händen" nach einer Melodie von Peter Strauch, "Gib mir die richtigen Worte" nach einer Melodie von Manfred Siebald und "Alle Dinge dieser Welt" von John Rutter aufgeführt. Während des Konzertes kam aus der Messe in D-Dur von Antonin Dvorak das Kyrie für vier Solisten, Chor und Orgel, die Motette "Lob, Ehr und Preis sei Gott" von Bach und John Rutters "All things bright and beautiful" zur Aufführung. Der Chor wurde an der Orgel von Christian von Blohn begleitet. red