| 20:20 Uhr

Charly Körbel freut sich schon auf Tholey

Charly Körbel ist mit 602 Spielen Bundesliga-Rekordspieler. Im Hintergrund: Anthony Yeboah. Foto: SZ
Charly Körbel ist mit 602 Spielen Bundesliga-Rekordspieler. Im Hintergrund: Anthony Yeboah. Foto: SZ
Tholey. Da werden Erinnerungen wach: Karl-Heinz Körbel, Norbert Nachtweih, Bernd Hölzenbein, Uwe Bindewald - sie alle stehen für die gute Zeit des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt. Damals, als die Eintracht regelmäßig um die Titelvergabe mitspielte (allerdings stets daran vorbeischrammte) und vier Mal DFB-Pokalsieger wurde

Tholey. Da werden Erinnerungen wach: Karl-Heinz Körbel, Norbert Nachtweih, Bernd Hölzenbein, Uwe Bindewald - sie alle stehen für die gute Zeit des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt. Damals, als die Eintracht regelmäßig um die Titelvergabe mitspielte (allerdings stets daran vorbeischrammte) und vier Mal DFB-Pokalsieger wurde. Wenn auch um ein paar Haare ärmer und ein paar Falten reicher - den Spaß am Ballzauber haben sie nicht verloren. Daher spielen sie nun als Eintracht-Traditionself und locken Zuschauer auf die Fußballplätze in ganz Deutschland. "Wir können uns vor Anfragen für Freundschafts- und Benefizspielen kaum retten", stöhnt Charly Körbel. Neben Eintracht Frankfurts Fußballschule managt der Rekord-Bundesligaspieler (602 Partien) auch die Traditionself. Am Spielfeldrand zu stehen und den Jungs zuzuschauen, bereitet Freude. Es wird gebrüllt wie früher, mal geschimpft, dann im Freudentaumel umarmt und gejubelt. Es passt einfach alles. Und: Seit Körbel die Mannschaft betreut, wurde noch kein Spiel verloren. Auf die Begegnung mit der Schaumberg-Auswahl in Tholey freut sich Körbel ganz besonders. "Das ist unser erster Auftritt im Saarland. Gegen die Schaumbergauswahl wollen wir unsere Sieges-Serie fortsetzen. Der Termin in Tholey ist für uns ideal, denn in der Ferienzeit können wir mit unserem stärksten Aufgebot auflaufen" , stellt Körbel im Gespräch mit den Verantwortlichen der Sportfreunde, Christoph Köcher und Roland Spengler, klar.Der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene 3,50 Euro. Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre haben freien Eintritt. red Karten für das Spiel können ab sofort an folgenden Vorverkaufsstellen gekauft werden: Falks Dit & Dat, Schneiders Getränkewelt Helmut Decker, Tholey, Sporthaus Glaab, Marpingen und Optik Leinenbach, St. Wendel.