| 20:06 Uhr

CDU Heusweiler setzt im Wahlkampf vier Schwerpunkte

Heusweiler. Unter dem Motto "Sieben Ortsteile - Gemeinsam in die Zukunft" bestreitet die CDU Heusweiler den Kommunalwahlkampf. "Gemeinsam mit allen sieben Ortsverbänden, dem Gemeindeverband und der Gemeinderatsfraktion ist es uns gelungen, ein zukunftsweisendes Programm auf die Beine zu stellen", sagt Jörg Schwindling, der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes Von SZ-Mitarbeiter Fredy Dittgen

Heusweiler. Unter dem Motto "Sieben Ortsteile - Gemeinsam in die Zukunft" bestreitet die CDU Heusweiler den Kommunalwahlkampf. "Gemeinsam mit allen sieben Ortsverbänden, dem Gemeindeverband und der Gemeinderatsfraktion ist es uns gelungen, ein zukunftsweisendes Programm auf die Beine zu stellen", sagt Jörg Schwindling, der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes. Auf vier Themenfeldern will die CDU Heusweiler punkten: "Heute handeln für Morgen", heißt das erste. Darunter verstehen die Christdemokraten eine nachhaltige Entwicklung in allen Ortsteilen. "Wirtschaftlich und gerecht muss an die Entwicklung der gesamten Gemeinde herangegangen werden", sagt Jörg Schwindling. "Familie ist Zukunft", heißt der zweite Programmschwerpunkt. Dazu der CDU-Fraktionsvorsitzende Thomas Redelberger: "Für Kinder, Senioren und Generationen müssen Perspektiven erarbeitet werden - zum Beispiel Netzwerke für Familien. Der Ausbau von Kindergärten und Tagesstätten schafft attraktive Angebote, und eine vernünftige und konstruktive Seniorenpolitik bildet die Basis unseres Handelns." Der dritte Schwerpunkt nennt sich "Schöpfung bewahren". "Lebensraum muss geschützt und sinnvoll genutzt werden", betont Thomas Redelberger. Und Schwindling meint: "Heusweiler als größte Flächengemeinde im Regionalverband muss sich besonderen Herausforderungen stellen. Wir sehen dies als Chance, einen attraktiven und gesellschaftlich sinnvollen Umweltschutz zu betreiben." Das vierte Schwerpunktthema heißt "Gemeinschaft stärken". Im Speziellen sollen die Vereine gefördert und unterstützt werden. "Dies bedeutet, wir wollen sie konkret entlasten, weil wir wissen, dass sie Bindeglieder in unserer Gesellschaft sind und die Basis der Gemeinschaft bilden", sagt Schwindling. Das Ehrenamt soll nach Vorstellung der CDU ebenfalls gefördert werden. "Nur durch weiteres ehrenamtliches Engagement sind die Herausforderungen der Zukunft zu meistern", erklärt Redelberger. Neben diesen vier Themenfeldern will sich die Heusweiler CDU einer Zusammenarbeit der drei Köllertal-Kommunen widmen. "Nur wenn wir langfristig bereit sind zu kooperieren, wird es möglich sein, der Zukunft positiv entgegen zu sehen", meint Thomas Redelberger.