Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:19 Uhr

Burbacher freuen sich auf Freiluft-Fastnachtsparty

Burbach. Nicht nur der 44. Rosenmontagszug vom Bürgerhaus Rockershausen in die Burbacher Mitte hat närrisches Jubiläum. Auch der Burbacher Polizeichef Gerhard Meiser. "Ich bin im elften Jahr für den Rosenmontagsumzug verantwortlich", sagte er gestern bei der Besprechung Von SZ-Mitarbeiter Andreas Lang

Burbach. Nicht nur der 44. Rosenmontagszug vom Bürgerhaus Rockershausen in die Burbacher Mitte hat närrisches Jubiläum. Auch der Burbacher Polizeichef Gerhard Meiser. "Ich bin im elften Jahr für den Rosenmontagsumzug verantwortlich", sagte er gestern bei der Besprechung. Das Konzept mixt Neues wie geänderte Einsatzabschnitte der Polizei mit Bewährtem: So ist die Kindersammelstelle wieder in der Inspektion auf den Saarterrassen.Der Rückblick auf 2012 galt dem Zug, aber auch dem Geschehen danach. So habe ein Schokoriegel einen Jungen am Kopf getroffen und verletzt. Die späteren Auseinandersetzungen, bei denen am Abend zwei Polizisten schwer verletzt worden seien, könne man nicht der Großveranstaltung zuschreiben, sagte Peter Lang, Präsident der Karnevalsgesellschaft "Mir sin do".

Dann blickte die Runde wieder voraus auf den kommenden Rosenmontag am 11. Februar und wies auf die Folgen für den Verkehr hin.

Der letzte Bus aus der Innenstadt nach Altenkessel fährt um 11.09 Uhr am Hauptbahnhof ab. Alle folgenden Busse fahren nur noch zum Burbacher Bahnhof, bis die Strecke wieder freigegeben ist.

Die Autobahnausfahrt Gersweiler in Richtung Völklingen wird gesperrt. Allerdings dürfen die Linienbusse nach Gersweiler und Klarenthal auf der Gersweiler Brücke abfahren. In den Vorjahren mussten sie bis zur Ausfahrt Klarenthal einen riesigen Umweg fahren.

40 Gruppen haben sich inzwischen angemeldet. Lang geht davon aus, dass der Umzug seine gewohnte Stärke von 75 bis 100 Motivwagen und Fußgruppen erreichen wird. Mit der vermutlich größten, 180-köpfigen Einzelgruppe und einem großen Festwagen habe sich bereits die Tanzschule Bootz-Ohlmann angekündigt. 80 Personen groß dürfte eine neue Gruppe aus Eppelborn sein. 20 Beamte der Saarbrücker Berufsfeuerwehr sorgen für einen sicheren Rosenmontagszug. Das Technische Hilfswerk stellt Hunderte Absperrgitter auf und baut die Tribüne für die Ehrengäste.

Anmeldungen zum Rosenmontagszug bei der MSD, Tel. (06 81) 78 05 22, E-Mail: mirsindo@t-online.de