| 20:44 Uhr

Aussonderung von Kindern mit Sprachschwierigkeiten
Bündnis inklusive Bildung kritisiert CDU-Forderungen

Saarbrücken. Das „Bündnis für inklusive Bildung“ kritisiert das Bildungspapier der Saar-CDU. Darin sei die Forderung zur „Aussonderung von Kindern mit Sprachschwierigkeiten und sozial-emotionalen Beeinträchtigungen in Außenklassen“ enthalten, dies widerspreche dem Menschenrecht auf inklusive Bildung, teilte das Bündnis mit.

Die Verpflichtung, allen Schülern unabhängig von persönlichen Voraussetzungen optimale Bildungschancen zu bieten, werde von Teilen der Regierung nicht ernst genommen. Dem Bündnis gehören der Verein Miteinander Leben Lernen, die Arbeitskammer, die GEW, die Landeselterninitiative für Bildung, die Gemeinnützige Gesellschaft Gesamtschule und die Gesamtlandeselternvertretung an.