| 20:19 Uhr

Brotdorfer gedenken Luisenthal

Der stellvertretende Ortsvorsteher Michael Koppenburg, Mitglieder des Bergmannsvereine Niederlosheim-Wahlen und Pfarrer Klaus-Bernhard Stankowitz (von links) weihen die Gedenktafel ein. Foto: N. Wagner
Der stellvertretende Ortsvorsteher Michael Koppenburg, Mitglieder des Bergmannsvereine Niederlosheim-Wahlen und Pfarrer Klaus-Bernhard Stankowitz (von links) weihen die Gedenktafel ein. Foto: N. Wagner
Brotdorf. Vor 50 Jahren starben bei einer Schlagwetterexplosion in der Grube Luisenthal 299 Bergleute - darunter waren auch vier Brotdorfer. Auf dem Friedhof des Stadtteils erinnert seit Samstag eine Gedenktafel an sie.

Brotdorf. Mit einem Festakt wurde am Samstag auf dem Brotdorfer Friedhof eine Gedenktafel enthüllt, die an das Grubenunglück vom 7. Februar 1962 erinnert. Bei der schrecklichen Schlagwetterexplosion in der Grube Luisenthal hatten damals 299 Bergleute ihr Leben verloren. Darunter auch die unter Tage arbeitenden Paul Hoffmann, Alois Langenfeld, Manfred Lorig und August Paul Mauss aus Brotdorf."Das Unglück in Luisenthal war ein schwerer Schlag, nicht nur für den Bergbau, sondern für das ganz Land", erinnerte Michael Koppenburg, stellvertretender Ortsvorsteher in Brotdorf. 50 Jahre seien seitdem vergangen, dennoch "manchmal ist es spät, aber nie zu spät", zitierte er den Initiator der Gedenkplakette, Günter Pohlen. Dessen Idee, eine dauerhaftes Andenken an die vier Brotdorfer Bergleute an der Außenwand der Friedhofskapelle anzubringen, hatte der Brotdorfer Ortsrat gerne befolgt, betonte Koppenburg. Mit dem Gedenken an die Unglücksopfer gehe jedoch auch der Rückblick auf die lange Tradition der saarländischen Gruben einher. "Heute geht im Saarland der Bergbau nach 250 Jahren zu Ende", sagte der Gemeindevertreter. "Darum dem saarländischen Bergbau ein letztes Glückauf."


Die Feierstunde, zu der sich zahlreiche Brotdorfer Bürger eingefunden hatten, wurde musikalisch umrahmt vom Männergesangverein Brotdorf-Losheim. Die Ehrenwache hielten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Brotdorf. Der festliche Akt wurde unterstützt durch Mitglieder des Bergmannsvereins Niederlosheim-Wahlen. Den kirchlichen Segen sprach Pfarrer Klaus-Bernhard Stankowitz. owa