| 20:40 Uhr

Feuer
Brand zerstört Getränkemarkt in Neunkirchen

Feuerwehrleute nach dem Löscheinsatz.
Feuerwehrleute nach dem Löscheinsatz. FOTO: BeckerBredel
Neunkirchen. Ein Getränkeabholmarkt in Neunkirchen ist am Montagabend bei einem Brand schwer beschädigt worden. Das Feuer war nach Polizeiangaben in einer Garage ausgebrochen und hatte sich auf die direkt anschließende Halle des Getränkemarktes ausgeweitet. Die alarmierte Feuerwehr konnte eine weitere Ausbreitung des Brandes verhindern und weite Teile der Halle vor den Flammen retten.

Ein Getränkeabholmarkt in Neunkirchen ist am Montagabend bei einem Brand schwer beschädigt worden. Das Feuer war nach Polizeiangaben in einer Garage ausgebrochen und hatte sich auf die direkt anschließende Halle des Getränkemarktes ausgeweitet. Die alarmierte Feuerwehr konnte eine weitere Ausbreitung des Brandes verhindern und weite Teile der Halle vor den Flammen retten.


Die Bewohner einer Einliegerwohnung im ersten Obergeschoss des Getränkemarktes hatten den Brand bemerkt und die Feuerwehr gerufen. Als das erste Löschfahrzeug am Brandort eintraf, liefen in der sich stetig mit Rauch füllenden Halle aufgeregt ein Mann und eine Frau herum – die Bewohner der Einliegerwohnung, wie die Polizei mitteilte. Beide mussten durch einen Atemschutztrupp der Feuerwehr aus der verrauchten Halle gebracht werden. Doch um in seinem Eifer zu helfen, rannte der Mann erneut in die verrauchte Halle hinein, um den Feuerwehrleuten das elektrische Garagentor zu öffnen. Gerade noch konnten die Feuerwehrleute dies verhindern und ihn erneut ins Freie bringen. „In derartigen Extremsituationen neigen unter Stress und großer emotionaler Belastung stehende Menschen dazu, komplett irrationale Dinge zu tun, und bringen sich und andere dabei mitunter unbewusst in große Gefahr“, erklärte Feuerwehrsprecher Christopher Benkert die Reaktion des Mannes. Das Öffnen des Garagentores hätte zu einem weiteren Anfachen des Feuers führen können.