Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:09 Uhr

Blieskasteler SPD fordert Geld für Kindergarten-Neubau

Blieskastel. Die Stadt Blieskastel soll zur Finanzierung des Neubaus des Kindergartens St. Sebastian ihren Finanzrahmen ausschöpfen, fordert der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende im Stadtrat, Achim Jesel, im Nachgang zur letzten Stadtratssitzung

Blieskastel. Die Stadt Blieskastel soll zur Finanzierung des Neubaus des Kindergartens St. Sebastian ihren Finanzrahmen ausschöpfen, fordert der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende im Stadtrat, Achim Jesel, im Nachgang zur letzten Stadtratssitzung. Es gehe nicht an, dass Millionen für den Abriss der Malzfabrik zur Verfügung stehen und es an 200 000 Euro für den Kindergarten fehlen soll. Im Haushalt 2009 stehe derzeit kein Geld zur Verfügung. Besonders ärgerlich sei, dass die Stadt rund 50 000 Euro für ihre "fehlgeschlagene Umbauplanung" an den Architekten zahlen müsse. Die SPD werde für die nächste Stadtratssitzung ihren Finanzierungsantrag erneut stellen. "In dieser Sitzung wird ein Nachtragshaushalt zur Finanzierung der Projekte im Konjunkturpaket II der Bundesregierung beschlossen", sagte Jesel. "Wir werden beantragen, dass auch die Finanzierung für den Kindergarten St. Sebastian in den Nachtragshaushalt aufgenommen wird." red