| 20:44 Uhr

Katholische Kirche
Bistum Speyer zahlt Missbrauchsopfern 236 000 Euro

Speyer/Saarbrücken. Von Frauke Scholl
Frauke Scholl

Das Bistum Speyer hat im Zuge des Missbrauchsskandals in der katholischen Kirche, der vor acht Jahren bekannt geworden war, bislang 236 000 Euro an Opfer gezahlt. Wie das Bistum auf SZ-Anfrage mitteilte, haben sich seither 67 Betroffene mit Anzeigen gemeldet. In 32 Fällen sei eine Entschädigung bewilligt worden. Gegen neun Priester sei kirchenintern ermittelt worden. Das Bistum zählt rund 537 000 Katholiken in der Pfalz und im Saarpfalzkreis. Das Bistum Trier, das die übrigen Landesteile des Saarlands umfasst, hat seit 2010 insgesamt 453 500 Euro an Opfer gezahlt, wie Anfang der Woche bekannt wurde. Dort hatten sich über die Jahre 135 Betroffene gemeldet, 90 Anträge wurden bewilligt. Gegen 33 Priester sei intern ermittelt worden, zwei Verfahren laufen noch. Das Bistum Trier zählt rund 1,4 Millionen Katholiken.