| 21:05 Uhr

Abschiebungen
Bisher ein Afghane aus dem Saarland abgeschoben

Saarbrücken. Seitdem wieder Abschiebungen nach Afghanistan möglich sind, hat das Saarland eine Person in das Land abgeschoben. Dabei handelt es sich nach Angaben des Innenministeriums um einen 29-Jährigen, der mehrfach wegen Diebstahls und in einem Fall wegen Hausfriedensbruch verurteilt worden war. Von Daniel Kirch
Daniel Kirch

Chefkorrespondent Landespolitik

Abschiebungen nach Afghanistan sind wegen der dortigen Sicherheitslage äußerst umstritten. Das Saar-Innenministerium weist darauf hin, dass die Einschätzung der Sicherheitslage in Afghanistan dem Bund obliegt, insbesondere dem Auswärtigen Amt. Der Saarländische Flüchtlingsrat ist vehement gegen Abschiebungen nach Afghanistan. „Niemand glaubt wirklich, dass Afghanistan sicher ist“, heißt es in einer Stellungnahme.